Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: »Au monde« von Philippe Boesmans - Theater Aachen Deutsche Erstaufführung: »Au monde« von Philippe Boesmans - Theater Aachen Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: »Au monde« von Philippe Boesmans - Theater Aachen

Premiere So, 06. Dezember 2015, 18.00 Uhr, Bühne. -----

Boesmans Oper ist eine Familienaufstellung der unheimlichen Art, gekleidet in eine irrisierende, abgründig schöne Musik: Hermetisch abgeriegelt ist die Welt einer Industriellenfamilie, regiert von einem alten Patriarchen, der seinen Reichtum durch Waffengeschäfte begründet hat.

Ein harter Mann, der auch über seine Familie brutal herrscht, bei fortschreitender Demenz aber langsam an Kraft verliert. Er will nun sein Imperium an seinen zweiten Sohn übertragen, der nach langer Abwesenheit zurückerwartet wird: Ein Spaltpilz in einer ohnehin durch Missbrauch, Inzest und Mord vergifteten Familie.

 

Die Familie: zwei Söhne, der erste schwach, der zweite, Favorit des Vaters, aber krank. Drei Töchter, die älteste schwanger, aber von wem, die Jüngste adoptiert, aber wessen Kind? Und der intrigante Mann der ältesten Tochter, der eine fremde Frau ins Haus bringt, die in unverständlicher Sprache sprechend Irritation, Herausforderung und Katalysator ist in dieser sprachlosen und verlogenen Welt.

 

Oper von Philippe Boesmans

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Justus Thorau

Inszenierung Ewa Teilmans

Bühne Oliver Brendel

Kostüme Andreas Becker

Dramaturgie Michael Schmitz-Aufterbeck

 

Le Père Randall Jakobsh

Le fils ainée Pawel Lawreszuk

Ori Hrólfur Saemundsson

La fille ainée Sanja Radisic

La seconde fille Camille Schnoor

La plus jeune fille Suzanne Jerosme

Le mari de la fille ainée Johan Weigel

La femme étrangère Marika Meoli

und Statisterie Theater Aachen

Orchester Sinfonieorchester Aachen

 

Aufführungen

06. | 11. | 16. Dezember 2015

03. | 17. | 31. Januar 2016

13. | 18. | 26. Februar 2016

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑