Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Exit" von Fausto Paravidino im STAATSTHEATER DARMSTADT Deutsche Erstaufführung: "Exit" von Fausto Paravidino im STAATSTHEATER... Deutsche...

Deutsche Erstaufführung: "Exit" von Fausto Paravidino im STAATSTHEATER DARMSTADT

Premiere Samstag, 31. Mai 2014 | 20 Uhr | Kammerspiele. -----

Ein Mann und eine Frau. Nennen wir ihn A und sie B: Irgendetwas in ihrer Beziehung ist schiefgelaufen. Und keiner weiß genau warum. Dabei hat alles so unbeschwert angefangen – so wie Beziehungen eben anfangen.

Und doch wird nun nach dem Faktor X für das Beziehungsende gesucht. Es könnten unterschiedliche politische Ansichten gewesen sein, der Sex, Eifersucht, das Thema Kinder oder war es doch die Sache mit den Socken?

 

B trennt sich von A, der sich daraufhin in eine Affäre mit C stürzt. B hingegen kauft sich den Ratgeber „Wie man in zehn sicheren Zügen sein Leben neu aufbaut“: Schritt vier: Besorge dir einen Neuen. Hier kommt D ins Spiel, der für B allerdings nur das Potential zum guten Freund hat. Als C von A schwanger ist, treffen sich A und B in ihrer alten Wohnung wieder …

 

Sind Beziehungen komplizierter geworden? Entscheidungen in Zeiten von Multimedia, Konsum und Unverbindlichkeit schwieriger? In schlaglichtartigen Vor- und Rückblenden und mit der frappierenden Akribie einer Versuchsanordnung spürt der Italiener Fausto Paravidino den Gesetzen einer modernen Beziehungskiste nach.

 

Inszenierung Marlene Anna Schäfer

Bühne Sonia Thorner Vela

Kostüme Martin Apelt

 

Mit István Vincze A, ein Mann, Gabriele Drechsel B, seine Frau, Katharina Hintzen C, eine junge Frau, Matthias Kleinert D, ein weiterer Mann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑