Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Fever Room" von Apichatpong Weerasethakul - Volksbühne BerlinDeutsche Erstaufführung: "Fever Room" von Apichatpong Weerasethakul -...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "Fever Room" von Apichatpong Weerasethakul - Volksbühne Berlin

Premiere Do 07.12.2017, 16:00, 19:00, 22:00

Mit Fever Room entwickelte der thailändische Filmmacher Apichatpong Weerasethakul ein Stück das Kino zu Theater macht. Die Zuschauer beobachten die Projektionsfläche, die allmählich verschwindet und mit ihr die Protagonisten, ihre Stimmen und Bilder. Basierend auf Weerasethakul’s Cemetery of Splendor (2015) werden die Figuren als Geister zu neuem Leben erweckt:

Copyright: (C) Kick the Machine Films

ein ewig schlafender Kriegsveteran, dessen posttraumatischer Komazustand von einer weiblichen Figur beobachtet wird. Unter dem Krankenhaus liegt ein alter Friedhof, in dem ein mythenhafter Krieg wütet. Im nordöstlichen Thailand gelegen, bei Weerasethakul’s Geburtsort, befindet sich das Krankenhaus im Zentrum des Übergangs von Realität zu Transzendenz.

Produktion: Asian Culture Centre Theatre – Korea, Kick the Machine Films, Volksbühne Berlin

Mysterious Objects at Midnight
Um die Berlin-Premiere seiner Theaterarbeit zu zelebrieren, präsentiert die Volksbühne erstmalig in Berlin Apichatpong Weerasethakul’s komplette Filmretrospektive. Mehr Informationen hier!

Schauspiel, Film, 90 min Thailändisch mit deutschen und englischen Untertiteln

Besetzung

  • Regie: Apichatpong Weerasethakul
  • Visual Design: Rueangrith Suntisuk
  • Licht Design: Pornpan Arayaveerasid
  • Sound Design: Akritchalerm Kalayanamitr
  • Komposition: Koichi Shimizu
     
  • 07.12.17, 16:00 (Premiere) - > 07.12.17, 22:00 - > 08.12.17, 16:00 - > 08.12.17, 19:00 - > 08.12.17, 22:00
  • 26.01.18, 16:00 - > 26.01.18, 19:00 - > 26.01.18, 22:00 - > 27.01.18, 16:00 - > 27.01.18, 19:00 - > 27.01.18, 22:00 - > 28.01.18, 16:00 - > 28.01.18, 19:00    
     

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑