Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: KEHRAUS UM SANKT STEPHAN, Satirische Oper von Ernst Křenék, Stadttheater Giessen Deutsche Erstaufführung: KEHRAUS UM SANKT STEPHAN, Satirische Oper von Ernst...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: KEHRAUS UM SANKT STEPHAN, Satirische Oper von Ernst Křenék, Stadttheater Giessen

Premiere 16.05.2015 19:30 Uhr | Großes Haus. -----

Nach dem Ende des 1. Weltkriegs sind nicht nur die Städte, sondern unzählige menschliche Existenzen zertrümmert. Ein jeder muss sich seinen Platz in der Gesellschaft neu suchen: Nachkriegsgewinnler und Geschäftemacher, verarmter Adel und Militärs, Prostituierte, Winzer und Journalisten.

Mit rabenschwarzem Humor schuf Ernst Krenék ein Stimmungsbild der Zwischenkriegszeit: Volksstück, Operette und Totentanz zugleich. Auch musikalisch schöpfte er dabei aus dem Vollen: Tango, Walzer, Schlager, Operettenseligkeit und Zwölftonmusik stehen dicht nebeneinander. 1930 komponiert, wurde KEHRAUS UM SANKT STEPHAN erst 1990 an der Wiener Staatsoper uraufgeführt und ist nun erstmals in Deutschland zu sehen. Für die Inszenierung konnte der renommierte Regisseur Hans Hollmann gewonnen werden, der sich in seinen Arbeiten immer wieder intensiv mit den turbulenten Zwischenkriegsjahren auseinandersetzte.

 

Musikalische Leitung: Florian Ziemen

Inszenierung: Hans Hollmann

Bühne und Kostüme: Lukas Noll

Chor: Jan Hoffmann

 

Othmar Brandstetter: Wolfgang Schwaninger

Kundrather: Wilfried Staber

Ferdinand, sein Sohn: Erik Biegel

Maria, seine Tochter: Naroa Intxausti

Alfred Koppreiter, Industrieller: Martin Berner

Moritz Fekete: Tomi Wendt

Emmerich von Kereszthely: Dan Chamandy

Elisabeth: Heike Daum

Nora Rittinghaus: Olga Vogt

Herr Kabulke aus Berlin, Industrieller: Thomas Möwes

Oberwachmann Sachsl: Harald Pfeiffer

Ein Tangosänger: Jan Hoffmann

Tobias Lämmergeier, ein Tiroler: Bernhard Weese

Flurwächter: Aleksey Ivanov

Mit: Chor des Stadttheater Gießen / Philharmonisches Orchester Gießen

 

Nächste Vorstellungen

 

25.05.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

07.06.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

18.06.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

28.06.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

11.07.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑