Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: WARTEN AUF DIE BARBAREN nach dem Roman von J. M. Coetzee, Theater FreiburgDeutsche Erstaufführung: WARTEN AUF DIE BARBAREN nach dem Roman von J. M....Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: WARTEN AUF DIE BARBAREN nach dem Roman von J. M. Coetzee, Theater Freiburg

PREMIERE FR. 24.1.14, 20 Uhr, Kleines Haus. -----

Der frühe Roman des Nobelpreisträgers J. M. Coetzee erzählt die Geschichte eines Verwaltungsbeamten des Magistrats, der dem Grenzort eines Reiches vorsteht, das sich vom Angriff der »Barbaren« bedroht fühlt.

Obwohl die Bedrohungslage nur in der Phantasie der Machthaber existiert, greifen diese gegen die »Barbaren« brutal durch. Der Magistrat, durchschnittlich korrupt und nicht eigentlich böse, wird Zeuge unmenschlicher Folterungen, gegen die er nichts unternimmt. Als er aber eine misshandelte »Barbarin« zu seiner Geliebten gemacht hat, kann er sich nicht mehr heraushalten: Der Konflikt spiegelt sich als Konflikt zweier Körper.

 

Seine bisherige Identität löst sich auf, die Abgrenzung gegenüber »dem Fremden« funktioniert nicht mehr. Er wechselt die Fronten, denn »ich war die Lüge, die sich das Reich selbst erzählt.« Und trägt die Konsequenzen bis zum bitteren Ende. Der Roman ist ein bildstarker Text über das Thema der kulturellen Identität und über die Machtfrage, wer darüber entscheidet, was als »zivilisiert« zu gelten hat.

 

Regie: Thomas Krupa /

Bühne & Kostüme: Joki Tewes, Jana Findeklee

Dramaturgie: Tilman Neuffer

 

Mit: Marco Albrecht, Heiner Bomhard, Victor Calero, Martin Weigel

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑