Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsches Schauspielhaus in Hamburg: "Cyrano de Bergerac", Romantische Komödie von Edmond RostandDeutsches Schauspielhaus in Hamburg: "Cyrano de Bergerac", Romantische...Deutsches Schauspielhaus...

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg: "Cyrano de Bergerac", Romantische Komödie von Edmond Rostand

Premiere am Freitag, 2. September 2011, 20 Uhr / Schauspielhaus. -----

Cyrano de Bergerac – Poet, Abenteurer, politischer Querdenker und ein Star der Pariser Gesellschaft des 17. Jahrhunderts – wurde durch Rostands romantische Tragödie zu einer der populärsten Figuren der Theaterliteratur.

Dominique Horwitz ist die Idealbesetzung für diesen Mann mit der grotesk langen Nase, die ihn daran hindert, der schönen Roxane seine Liebe zu gestehen, die ihn zum Außenseiter und tragischen Helden macht. Der Regisseur Dominique Pitoiset befreit das Stück von jeglicher Mantel- und Degenromantik und richtet den Blick auf die zeitlosen Fragen: Was ist Schönheit, was Hässlichkeit? Welche Wirkung haben Bilder und welche dagegen Sprache und Poesie? Was ist ideale Liebe? Und warum muss sie scheitern?

 

Regie Dominique Pitoiset

Bühne und Kostüme Kattrin Michel

Musik Peer Baierlein, Christian Gerber

Licht Annette Ter Meulen

Dramaturgie Frank Behnke

Fechttraining/-choreographie Emanuel Bettencourt

Kochcoaching Werner Bartmann, Stefan Hopf, Andreas Langner

 

Es spielen Dominique Horwitz, Juliane Koren, Hanns Jörg Krumpholz, Martin Pawlowsky, Michael Prelle, Anne Schäfer, Erik Schäffler, Herbert Schöberl, Tillbert Strahl-Schäfer, Jürgen Uter, Martin Wolf

Musiker Peer Baierlein, Christian Gerber

 

Weitere Termine:

04.09.2011, 20:00 Uhr

07.09.2011, 20:00 Uhr

09.09.2011, 20:00 Uhr

17.09.2011, 20:00 Uhr

23.09.2011, 20:00 Uhr

05.10.2011, 20:00 Uhr T

 

 

Eine Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2011

 

Karten: Telefon 0 40.24 87 13 (Mo.-Sa., 10-19 Uhr) oder online unter www.schauspielhaus.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑