Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Das Marstraining" in NeussDeutschsprachige Erstaufführung: "Das Marstraining" in NeussDeutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Das Marstraining" in Neuss

Ein Stück von Nathalie Boisvert für Zuschauer ab 12 Jahren

Premiere am 5. März im Studio des Rheinischen Landestheaters

 

So unterschiedlich sie sonst auch sein mögen, Außenseiter sind sie beide: der zwölfjährige Chico, der mit seinen Eltern in einem Wohnwagen an der Ausfallstraße wohnt und seine eigenen Methoden gefunden hat, mit Ablehnung und Gleichgültigkeit umzugehen - und Peanut, 11 Jahre, dessen Leben mit einer hinderlichen Brille, einer komatösen Schwester, einem schwerhörigen Vater und einer überlasteten Mutter auch nicht gerade sorgenfrei ist.

Die Sommerferien stehen kurz bevor, doch Chico und Peanut droht keine Langeweile. Sie haben sich vorsichtig angefreundet und Peanut hat im Radio gehört, dass am 4. August ganz in der Nähe Außerirdische landen werden. Die Chance, im freien Flug den täglichen Problemen und Nöten zu entkommen, ist einmalig. Die Außerirdischen müssen sie einfach mitnehmen! Gemeinsam absolvieren Chico und Peanut das Marstraining und Peanut besteht Mutproben um fit und furchtlos zu werden. Als der angekündigte Zeitpunkt der Landung immer näher rückt, läuft allerdings nicht alles nach Plan. Die beiden Jungen sind jedoch bereit, alles in Kauf zu nehmen um nur rechtzeitig den rettenden Außerirdischen zu begegnen...

Mit einem packenden Theaterstück stellt die kanadische Autorin Nathalie Boisvert die Frage, was passiert, wenn aus Spiel Ernst wird und wenn aus Kindern junge Erwachsene werden, die sich ohne Halt auf die Suche nach Glück und Lebenssinn machen.

Regie: Bernd Plöger – Ausstattung: Dietmar Teßmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑