Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: HAUS AUF DEM LAND von Donald Margulies - Renaissance-Theater BerlinDeutschsprachige Erstaufführung: HAUS AUF DEM LAND von Donald Margulies -...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: HAUS AUF DEM LAND von Donald Margulies - Renaissance-Theater Berlin

Premiere 29.11.2015, 18.00 Uhr. -----

Ein Jahr nach dem Tod der Schauspielerin Kathy versammeln sich die Angehörigen auf dem Landsitz der Familie: ihre Mutter Anna ist selbst eine sehr erfolgreiche Grande Dame der Bühne.

Bruder Elliot, musste seine Schauspielkarriere aufgeben und versucht sich nun als Theaterautor. Witwer Walter, ein einflußreicher Hollywood-Regisseur, ist jetzt liiert mit der schönen aber erfolglosen Schauspielerin Nelly.

 

Und Kathys Tochter Susie, eine College-Studentin, die nicht viel von der familiären Erblast der Schauspielerei wissen will - und erst recht nichts von der neuen Flamme ihres Vaters hält…

 

Als Michael, ein alter Freund der Familie, für ein paar Tage auf dem Anwesen zu Gast ist, steigt die Anspannung. Denn der charismatische Schauspieler, der seinen großen Durchbruch als Darsteller einer beliebten TV-Serie geschafft hat, zieht sofort das Interesse der Frauen auf sich. Unter der Oberfläche der familiären Gedenkfeier wird die Stimmung immer explosiver …

 

HAUS AUF DEM LAND von Donald Margulies ist ein schillernd tragikomisches und psychologisch virtuos gearbeitetes Generationenstück. Eindringlich erzählt es die Geschichte von sechs Menschen, die irgendwie zusammengehören sollen, aber keine Ahnung haben, wie sie das bewerkstelligen sollen.

 

In der Spielzeit 2001 / 2002 feierte am Renaissance-Theater Berlin FREUNDE ZUM ESSEN von Donald Margulies seine deutschsprachige Erstaufführung. Nun folgt mit HAUS AUF DEM LAND ein weiteres Werk des erfolgreichen amerikanischen Dramatikers und Pulitzer-Preis-Trägers.

 

mit Heikko Deutschmann, Anika Mauer, Michael Mendl, Linn Reusse, Christian Schmidt, Judy Winter

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑