Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: "LIBERA ME" VON JOSHUA SOBOL, Theater Drachengasse WienDEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: "LIBERA ME" VON JOSHUA SOBOL, Theater...DEUTSCHSPRACHIGE...

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: "LIBERA ME" VON JOSHUA SOBOL, Theater Drachengasse Wien

19.1.-21.2.2009, DI-SA UM 20 UHR

 

Jede Nacht dieselben hohlen Talkshows, ein leeres verwildertes Haus und Enkelkinder, die sich vor dem Tod in seinen Augen fürchten.

Der Vater beschließt, sich dem unausweichlichen Tod in Ruhe hinzugeben, doch der Sohn versucht ihn mit aller Gewalt daran zu hindern. Er weicht nicht von seiner Seite und drängt ihm abwechselnd Essen, Trinken und eine Rasur auf.

 

Ein brutaler Kampf um Leben und Gesundheit beginnt, bis der Sohn begreift, dass er seinem Vater etwas ganz anderes zu geben hat, wenn er ihn liebt.

 

ES SPIELEN: ANSELM LIPGENS UND HERMANN SCHMID

REGIE: GÜNTHER TREPTOW

BÜHNE/KOSTÜM: NIKOLAUS GRANBACHER

SOUNDTRACK: GILBERT HANDLER AUS DEM HEBRÄISCHEN VON INKA M. PAUL

 

EIGENPRODUKTION THEATER DRACHENGASSE

 

Theater Drachengasse, Fleischmarkt 22,1010 Wien

Karten unter Tel. 513 14 44 oder karten@drachengasse.at

Internet: www.drachengasse.at

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑