Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: MISTSTÜCK, KOMÖDIE VON BÉLA PINTÉR, Landestheater LinzDeutschsprachige Erstaufführung: MISTSTÜCK, KOMÖDIE VON BÉLA PINTÉR,...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: MISTSTÜCK, KOMÖDIE VON BÉLA PINTÉR, Landestheater Linz

Premiere Sonntag, 30. April 2017, 19.30 Uhr, Kammerspiele Promenade. -----

Irén und Attila, sie Sozialarbeiterin, er Biobäcker, können kein Kind bekommen. Die Warteliste für die Adoption von Kleinkindern ist lang und weil sie gute Menschen sind, lassen sie sich im Waisenhaus das 15-jährige Miststück Rosi andrehen.

 

Rosi möchte aber nicht allein mitkommen, sie besteht darauf, dass Irén und Attila auch ihre Freundin Anita adoptieren. Und mit vereinten Kräften stellen die beiden Freundinnen nicht nur das Leben ihrer jungen Eltern auf den Kopf.

 

Deutsch von Anna Lengyel

 

Inszenierung Monika Steil

Bühne und Kostüme Elisa Limberg

Dramaturgie Andreas Erdmann

 

Eva-Maria Aichner (Etus / Agi, Waisenhausdirektorin),

Gunda Schanderer (Irén),

Corinna Mühle (Roszi),

Anna Rieser (Anita), Alexander Julian Meile (Attila),

Sebastian Hufschmidt (Béla),

Julian Sigl (Onkel Pali),

Clemens Berndorff (Janos Regös / Zsolt Makaro),

Georg Bonn (Onkel Bandi)

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑