Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: SMOKEFALL von Noah Haidle im STAATSTHEATER KASSELDeutschsprachige Erstaufführung: SMOKEFALL von Noah Haidle im STAATSTHEATER...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: SMOKEFALL von Noah Haidle im STAATSTHEATER KASSEL

Premiere Freitag, 3. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----

Das Phantastische ist ein Riss in der Realität. Die im Fall von Violet und Daniel ganz solide scheint. Sie ist schwanger, er ein „white collar worker“ auf dem Weg zur Arbeit. Ihr Vater, ein Colonel, legt ein Puzzle; Tochter Beauty will brav zur Schule gehen.

Der Riss des Phantastischen, man muss genau hinsehen. Beauty spricht kein Wort, ernährt sich von Blumen. Und wie das Puzzle zerlegt sich die Realität: Ein letzter Gruß an die Zwillinge in Violets Bauch, dann fährt Daniel los, nach Westen, um nie wiederzukehren. Warum? Das diskutieren die Brüder im Mutterleib: Warum erträgt ihr Vater diese Welt nicht mehr? Geboren werden oder nicht geboren werden, das ist die Frage. Haidle erzählt das Märchen einer Familie: ihre Suche nach einander in den Ästen der Zeit (und eines magischen Apfelbaums, in dem clowneske Schutzengel sitzen).

 

Inszenierung: Thomas Bockelmann,

Bühne: Etienne Pluss,

Kostüme: Wiebke Meier,

Sounddesign: Heiko Schnurpel,

Licht: Oskar Bosman,

Dramaturgie: Thomaspeter Goergen

 

Mit Eva Maria Sommersberg, Christina Weiser, Christian Ehrich, Bernd Hölscher, Jürgen Wink

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑