Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Swallow" von Stef Smith - Schauspiel KölnDeutschsprachige Erstaufführung: "Swallow" von Stef Smith - Schauspiel KölnDeutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Swallow" von Stef Smith - Schauspiel Köln

Premiere Sa 10.12.2016, 20.00, Außenspielstätte am Offenbachplatz. -----

Anna, Rebecca und Sam – drei Frauen, deren Krisen Realität geworden sind: Anna verlässt ihre Wohnung seit fast zwei Jahren nicht, Rebecca zerschneidet ihr Gesicht mit einer Glasscherbe und Sam hält es nicht mehr aus, als Frau leben zu müssen.

Drei Leben, die geprägt sind von Selbstzerstörung, Isolation und einem tiefen Wunsch nach Veränderung – die eintritt, als sie sich begegnen …

 

Das Stück wirft Fragen nach der Handlungsfähigkeit von vermeintlich kranken Körpern auf, in einem System, das »gesund sein« als Normzustand begreift und sich selbst nur erhalten kann, wenn andere daran zu Grunde gehen.

 

Die schottische Autorin Stef Smith hat mit SWALLOW, das beim Wettbewerb des letztjährigen »Fringe Festival« in Edinburgh den ersten Platz belegte, einen radikalen Gegenwartsbericht geschaffen. Sie vereint Drastik und Poetik und zeichnet eine intime Aufnahme gesellschaftlicher und geschlechtlicher Differenzbilder.

 

Regie

Matthias Köhler

Bühne

Elke Auer

Kostüme

Nadja Zeller

Musik

Antonio de Luca

Dramaturgie

Stawrula Panagiotaki

Kommentare

Stef Smith

 

Besetzung

Anna

Nicola Gründel

Sam

Magda Lena Schlott

Rebecca

Ines Marie Westernströer

Musiker

Antonio de Luca

 

Vorstellungen

 

Sa 17.12.2016

20.00

Außenspielstätte am Offenbachplatz

 

So 18.12.2016

20.00

Außenspielstätte am Offenbachplatz

 

Do 22.12.2016

20.00

Außenspielstätte am Offenbachplatz

 

Do 05.01.2017

20.00

Außenspielstätte am Offenbachplatz

Fr 06.01.2017

20.00

Außenspielstätte am Offenbachplatz

So 08.01.2017

20.00

Außenspielstätte am Offenbachplatz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑