Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die besseren Wälder" — Eine komödiantische Parabel von Martin Baltscheit — Junges Düsseldorfer Schauspielhaus"Die besseren Wälder" — Eine komödiantische Parabel von Martin Baltscheit —..."Die besseren Wälder" —...

"Die besseren Wälder" — Eine komödiantische Parabel von Martin Baltscheit — Junges Düsseldorfer Schauspielhaus

Düsseldorfer Premiere am 22. Januar 2017, 18:00, Münsterstraße 446 -----

Das Stück handelt von einem Wolf, der auf der Flucht in die »besseren Wälder« seine Eltern verliert und von einem Schafspaar als Schaf herangezogen wird. Als bester Sänger darf Ferdinand sogar das »Schafe Maria« singen. Mit seinem besten Freund Beck und seiner ersten Liebe Melanie entdeckt er als Jugendlicher das Leben jenseits der sicheren, eingezäunten und braven Welt.

 

Doch nach dem tödlichen Unfall seiner Freundin Melanie ist es Ferdinand, der verdächtigt und ausgestoßen wird. Seine »fremde« Herkunft ist es wohl, die ihn zum Mörder macht. Keine Chance für Ferdinand, sich zu verteidigen. Verzweifelt fragt er sich, wo auf der Welt ein Platz für ihn sein könnte. Er trifft eine Gans, die denkt, sie sei ein Fuchs – da sie vor nichts Angst hat – und einen Bären, der behauptet, er sei eine Biene. Diese zwei Außenseiter ermutigen ihn, neue Wege zu suchen: »Es kommt doch nicht darauf an, wo du herkommst. Es kommt darauf an, wo du hingehst und mit wem.«

 

»Die besseren Wälder« ist eine berührende Geschichte über Vorurteile, soziale Rollen und die Suche nach der eigenen Identität. Der Düsseldorfer Martin Baltscheit wurde außer mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis (für »Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor«) jüngst mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet. »Die besseren Wälder« erhielt den Deutschen Jugendtheaterpreis. Die Uraufführungsinszenierung aus Berlin wurde als einziger deutscher Beitrag zum Weltkongress der ASSITEJ 2014 eingeladen. Nun kommt diese Arbeit in die Heimatstadt ihres Autors.

 

Mit: Julia Goldberg, Paul Jumin Hoffmann, Alessa Kordeck, Kilian Ponert, Bernhard Schmidt-Hackenberg —

 

Regie: Robert Neumann

Bühne und Kostüm: Max Julian Otto

Choreografie: Clébio Oliveira

Dramaturgie: Kirstin Hess

Theaterpädagogik: Matin Soofipour, Laura Klatt

 

Jubiläum: Das Junge Schauspiel wird 40! Geburtstagsfeier am 22. Januar im Anschluss an die Premiere von »Die besseren Wälder«. 1976 eröffnete Barbara Oertel-Burduli eine neue Sparte am Düsseldorfer Schauspielhaus: das Kinder- und Jugendtheater. Drei Jahre später zog es in die alte Fabrik Schwietzke in der Münsterstraße 446 und ist inzwischen aus dem Kulturleben Düsseldorfs nicht mehr wegzudenken! Es wurde mit zahlreichen Preisen überhäuft und war Gast bei Festivals auf allen Kontinenten der Erde. Aber vor allem hat das »Junge Schauspiel« – wie es seit der Spielzeit 2016/17 heißt – in vierzig Jahren über zwei Millionen kleine und große Düsseldorferinnen und Düsseldorfer begrüßen dürfen, hat sie verzaubert und mit allen Mitteln der Kunst zum Denken und Mitfühlen verführt. Das wollen wir gebührend feiern! Mit prominenten Rednern und Überraschungsgästen und mit einem vergnüglichen Ritt durch vierzig Jahre Kinder- und Jugendtheater in Wort, Bild und Ton.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑