Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán im Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau"Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán im Gerhart Hauptmann-Theater..."Die Csárdásfürstin" von...

"Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán im Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere Sa., 11.10.2014, 19:30 Uhr im Theater Görlitz. -----

Budapest vor knapp 100 Jahren: Während auf den Straßen Krieg herrscht, wird auf den Bühnen der Stadt ausgelassen gefeiert. Der Star des Trubels ist die Chansonette Silvia Vereckey, der als „Fürstin“ des heißblütigen ungarischen Csárdás die Herzen zufliegen.

Sie ist dem jungen adligen Edwin leidenschaftlich zugetan. Dieser aber soll aber auf den Wunsch seiner Eltern seine Cousine heiraten. So schnell gibt die temperamentvolle Silvia nicht auf! Es entsteht - inmitten des ersten Weltkrieges - ein heiterer Operettentausch mit gedankenvollen Zwischentönen in Moll.

 

In dieser populären Operette des ungarischen Komponisten Emmerich Kálmán führt unsere ebenfalls aus Ungarn stammende Schauspiel-Intendantin Dorotty Szalma Regie,die das Stück in einer eigenen Spielfassung inszeniert. Das opulente Bühnenbild gestaltet Beate Voigt.

 

Operette in drei Akten von Emmerich Kálmán

Text von Leo Stein und Béla Jenbach

 

Musikalische Leitung: Ulrich Kern

Regie: Dorotty Szalma

Bühne: Beate Voigt

Kostüm: Erzsébet Rátkai

Choreografie: Dan Pelleg, Marko E. Weigert

Dramaturgie: Sebastian Ritschel, Ronny Scholz

 

Silvia Vereckey: Mine Yücel

Edwin Roland: Jan Novotny

Leopold Maria, Fürst von und zu Lippert-Weylersheim: Stefan Bley

Cecilia, seine Frau: Yvonne Reich | Cristina Fonseca Piccardi

Komtesse Anastasia: Laura Scherwitzl

Graf Boni Káncsiána: Benjamin von Reiche

Feri von Kerekes, Oberkellner: Hans-Peter Struppe

Miska, Lakai, Zuhälter: Michael Berner

Kavaliere: Herrenchor

von Merö/Kiss: Carsten Arbel

Tonelli/Kavalier 1: Robert Rosenkranz

von Endrey/Kavalier 2: Wesselin Busew

General Rohnsdorff: Bartosz Borula

Varietédamen: Damenchor

Graf Tassilo: Daniel Degorski

Baron Alois Hübner: Carsten Arbel

Ödön Lazarovics: Jerzy Szostakowski

Kapellmeister: Ulrich Kern

 

Chor des GHT, Tanzcompany des GHT/wee dance company

Neue Lausitzer Philharmonie

 

Weitere Termine: Sa., 18.10.2014, 19:30 Uhr | So., 19.10.2014, 19:00 Uhr | So., 26.10.2014, 15:00 Uhr (mit Kinderbetreuung) | Fr., 31.10.2014, 19:30 Uhr | Sa., 01.11.2014, 19:30 Uhr | So., 28.12.2014, 19:00 Uhr | Mi., 31.12.2014, 15:00 Uhr & 19:30 Uhr | So., 15.03.2015, 15:00 Uhr | Mo., 06.04.2015, 15:00 Uhr (Familienvorstellung)

 

Theater Bautzen

Sa., 25.06.2015, 19:30 Uhr | Do., 07.05.2015, 19:30 Uhr | Fr., 15.05.2015, 19:30 Uhr | Sa., 16.05.2015, 19:30 Uhr | So., 31.05.2015, 19:30 Uhr | So., 07.06.2015, 19:30 Uhr

 

Theater Zittau

Sa., 13.06.2015, 19:30 Uhr | Fr., 19.06.2015, 19:30 Uhr | So., 28.06.2015, 15:00 Uhr | Sa., 11.07.2015, 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑