Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán - Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin"Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán - Mecklenburgisches Staatstheater..."Die Csárdásfürstin" von...

"Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán - Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere 18.01.2013 · 19:30 Uhr · Großes Haus. -----

Sylva Varescu ist ein umjubelter Star. Frauen wollen sein wie sie, Männer liegen der Sängerin reihenweise zu Füßen. Damit das so bleibt, achtet ihr Manager Boni sehr genau darauf, dass keine Liaison zu ernst wird. Nichts darf seine Marketing-Strategie gefährden.

Als Edwin, Spross einer Bankiersfamilie, mit Sylva anbändelt, wittert Boni Gefahr. Auch Edwins Eltern sehen diese Verbindung nicht gern – bereitet ihnen die schwelende Finanzkrise doch genug Kummer. Im letzten Moment vereitelt der Strippenzieher Boni eine Hochzeit und entschwindet mit Sylva auf Europa-Tournee. Während die Welt am Abgrund steht, wahrt Edwins Familie den schönen Schein. Pompös wird die arrangierte Verlobung mit einer standesgemäßen Braut zelebriert – menschliche Beziehungen auf Ramsch-Niveau. Das Auftauchen eines Überraschungsgastes wirft jedoch alle Pläne über den Haufen: Sylva, die für ihre leidenschaftliche Csárdás-Musik verehrt wird, beweist, dass Temperament nicht allein ihrer Bühnen-Persona vorbehalten ist. Am Ende bekommt jeder, was er verdient. Und mögen auch weltweit alle Märkte zusammenbrechen – die stärkste Währung bleibt die Liebe.

 

Schweriner Fassung mit Texten von Kriss Rudolph

 

Musikalische Leitung: Manfred Mayrhofer

Inszenierung: Hendrik Müller

Choreographie: Andrea Danae Kingston

Bühne und Kostüme: Matthias Werner

Choreinstudierung: Ulrich Barthel

 

Mit

Leopold Lippert-WeylersheimGottfried Richter

AnhilteBrigitte Peters

EdwinKerem Kurk

Anastasia von RohnsdorffKatrin Hübner

Eugen von RohnsdorffBernhard Meindl

Sylva VarescuMárta Kosztolányi

Boni KáncsiánuLars G. Neumann

Feri von KerekesMarkus Vollberg

KischAndré Schmidtke

EndreyMichael Meiske

Juliska, Daisy, Mia, CleoDavina Kramer

Veselina Handzhieva

Katharina Maria Schmidt

Kellymarie Sullivan

JimMaxim Perju

Frau von RohnsdorfUndine Labahn

MacGraveReinhard Strey

 

Die nächsten Termine

So, 20.01.2013 · 18:00 Uhr · Großes Haus

Sa, 26.01.2013 · 19:30 Uhr · Großes Haus

Do, 07.03.2013 · 19:30 Uhr · Großes Haus

Sa, 16.03.2013 · 19:30 Uhr · Großes Haus

So, 31.03.2013 · 18:00 Uhr · Großes Haus

So, 26.05.2013 · 18:00 Uhr · Großes Haus

Mi, 19.06.2013 · 19:30 Uhr · Großes Haus

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑