Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
die figur. eine liebes verratsgeschichte im LOFFT Leipzigdie figur. eine liebes verratsgeschichte im LOFFT Leipzigdie figur. eine liebes...

die figur. eine liebes verratsgeschichte im LOFFT Leipzig

Premiere am 30. Oktober 2009, 20:00 Uhr im LOFFT Leipzig, Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig

 

erweiterte zugeständnisse, LOFFT Leipzig und Dramatische Spielgemeinschaft 05 präsentieren Eine Reise in den Mittelpunkt des Schreibens.

 

Die Schriftstellerin ANNA hat sich, besessen von ihrer Arbeit, vom realen Leben und ihrem Gefährten HANNS entfernt. Um wieder eine Brücke ins Leben zu schlagen, erfindet sie die Figur MARIANN, die genauso ist, wie Anna früher war: dem Leben zugewandt, impulsiv. Die Spiegelfigur soll ihr helfen, all jene Eigenschaften wieder zu Tage zu fördern, die Hanns an Anna liebte. Doch während ein Theater Annas Stück zur Aufführung bringt, verliebt sich Hanns in die Schauspielerin MARIE, welche die Figur perfekt verkörpert. Marie nutzt ihren Vorteil, Annas Sprache zu sprechen.

 

Anna fühlt sich nicht nur als Frau, sondern auch als Künstlerin verraten. Ihr Werk wendet sich gegen sie... – Das Stück widmet sich dem komplexen Vorgang der Entstehung eines Werkes im Kopf eines Künstlers und seiner ständigen Wechselwirkung mit den Ereignissen der Realität, die den Künstler als im Leben stehende Person umgibt.

 

Es spielen Verena Noll, Anna Mönnich und Ireneusz Rosinski

 

Text und Regie: Friederike Köpf

Ausstattung: Elisabeth Richter

Sounddesign: Robert Rehnig

 

Vorstellungen: 31.10. / 1.11. / 26.11. / 27.11. jeweils 20:00 Uhr

Spielort LOFFT Leipzig, Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig

Karten

Preise: 10,- EUR / erm.: 6,- EUR | Premiere: + 2,- EUR

Vorverkauf: Culton Tickets, Peterssteinweg 7-9, 04107 Leipzig,

Fon: 0341 14 16 18, www.culton.de (dort auch online)

Abendkasse

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑