Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Freiheit des Lachens" Das Festival der "Neuen Komödie" - Salzburger Landestheater "Die Freiheit des Lachens" Das Festival der "Neuen Komödie" - Salzburger..."Die Freiheit des...

"Die Freiheit des Lachens" Das Festival der "Neuen Komödie" - Salzburger Landestheater

Mi. 20.09.2017 19.30, Fr. 22.09.2017 19.30, So. 24.09.2017 19.00 . -----

 

Um die Wette lachen - Zu komisch für's Theater! Die Freiheit des Lachens ist ein wichtiges Gut – deshalb hat das Salzburger Landestheater einen Wettbewerb für neue komödiantische Theatertexte ins Leben gerufen. Ziel ist es, eine neue Generation von Komödienstoffen zu finden und zu fördern.

Aus den knapp 50 Einsendungen präsentiert das Schauspielensemble an drei Abenden dem Publikum die ausgewählten „Best of“-Szenen, die seit Einsendeschluss im Juli ausgewählt wurden. An jedem der drei Abende kommentiert eine unterschiedliche Jury aus prominenten Comedians wie Andreas Vitasek oder Andrea Händler das Geschehen – aber das letzte Wort hat das Publikum: Es entscheidet über den Wettbewerbsgewinner, dem ein Verlagsvertrag winkt und dessen Werk in einer kompletten Lesung am Landestheater geplant ist.

 

TV-Producer, Regisseur und Comedy-Spezialist Thorsten Sievert übernimmt als Kurator die Auswahl der Wettbewerbsbeiträge und gestaltet die szenische Einrichtung des Abends. Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, junge Autorinnen und Autoren ganz am Anfang ihrer Karriere durch Ihr Votum zu unterstützen.

 

Jury am 20. September 2017: Gregor Seberg und Andreas Vitasek

Jury am 22. September 2017: Rudi Roubinek, Andrea Händler und Ulrich Waller

Jury am 24. September 2017: Nina Hartmann und Luise Kinseher

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑