Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Gewinner der beiden Wettbewerbe no ballet und +phat_skillz//dance 2012Die Gewinner der beiden Wettbewerbe no ballet und +phat_skillz//dance 2012Die Gewinner der beiden...

Die Gewinner der beiden Wettbewerbe no ballet und +phat_skillz//dance 2012

Die Gewinner des 1. Preises des am Wochenende 10./11.November 2012 stattgefundenen Choreographie Wettbewerbs no ballet am Theater im Pfalzbau, stehen fest: gegen sechszehn Choreographen konnten die aus Argentinien bzw. Frankreich stammenden CANDELARIA ANTELO und ARTHUR BERNARD BAZIN mit "Te Odiero" Jury und Publikum überzeugen und wurden mit dem 1. Preis sowie dem Publikumspreis geehrt.

Die jungen Choreographen und Tänzer haben mit dieser Choreographie bereits mehrere Preise gewonnen, unter anderem beim XXV. Certamen Coreográfico de Madrid. Entstanden ist das Stück 2011 im Centro Coreográfico de La Gomera.

 

Auch der zum sechsten Mal stattfindende Streetdance + Hip-Hop Contest +phat_skillz//dance versammelte in diesem Jahr die Internationale Streetdance und Hip Hop-Szene. Im ausverkauften Theater im Pfalzbau kürten Publikum und Gewinner die ungarische Formation BLACK TIME mit ihrer atemberaubenden Formation "QUANTUM SHOW" mit dem 1. Preis, sowie dem Publikumspreis.

 

Die Gewinner

 

Choreographen-Duo Candelaria Antelo und Arthur Bernard Bazin versetzen Jury und

Publikum in Begeisterung

 

Die Gewinner des 1. Preises des am Wochenende stattgefundenen Choreographie Wettbewerbs no ballet am Theater im Pfalzbau, stehen fest: gegen sechszehn Choreographen konnten die aus Argentinien bzw. Frankreich stammenden Candelaria Antelo und Arthur Bernard Bazin mit „Te Odiero“ Jury und Publikum überzeugen und wurden mit dem 1. Preis sowie dem Publikumspreis geehrt. Die jungen Choreographen und Tänzer haben mit dieser Choreographie bereits mehrere Preise gewonnen, unter anderem beim XXV. Certamen Coreográfico de Madrid. Entstanden ist das Stück 2011 im Centro

Coreográfico de La Gomera.

 

Den 2. Platz teilten sich der deutsch-indonesische Choreograph Tillmann Becker mit „The One We Act, The Other We Are“ und Patrick Lander aus Portugal mit „Cascas d’Ovo“. Der 3. Platz ging an Fang-Yu Shen aus Taiwan für ihre Choreographie „Countless In Reversing Gear“. No ballet fand bei dem Publikum sehr guten Zuspruch.

 

Ungarische Tanzformation Black Time gewinnt 6. Streetdance + HipHop-Contest

+phat_skillz//dance

Auch der zum sechsten Mal stattfindende Streetdance + Hip-Hop Contest +phat_skillz//dance versammelte in diesem Jahr die Internationale Streetdance und Hip Hop- Szene. Im ausverkauften Theater im Pfalzbau kürten Publikum und Gewinner die ungarische Formation Black Time mit ihrer atemberaubenden Show „Quantum Show“ mit dem 1. Preis, sowie dem Publikumspreis.

 

Der 2. Preis ging an Tuxedo Prodigyy Crew aus Österreich mit „Real Music, Real Dance, Real Groove“. Den 3. Preis teilen sich The Messengers aus Stuttgart mit „Who Let The Dogs Out“ und In Vi Dance aus Paris mit „No Name“.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑