Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Glückskuh" von Hermann Essig - Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)"Die Glückskuh" von Hermann Essig - Württembergische Landesbühne Esslingen..."Die Glückskuh" von...

"Die Glückskuh" von Hermann Essig - Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)

Premiere Donnerstag, 27.11.2014 19:30 Uhr. -----

Die hübsche Rebekka Palmer, liebevoll von allen „Rebekkle“ genannt, ist im ganzen Dorf beliebt. Ihr einziges Manko ist ihre Armut. Deshalb fehlt ihr auch eine attraktive Mitgift und niemand will sie heiraten.

Als sie unverhofft schwanger wird, macht sie sich aus lauter Verzweiflung bei Nacht und Nebel auf, eine Kuh zu stehlen. Der dreiste Diebstahl erweist sich als Coup, denn plötzlich dreht sich das Schicksal zu ihren Gunsten: Auf einmal überläuft die Männer des Dorfes beim Anblick von Rebekkle und ihrer Kuh „so was wie Liebe“. Sie wird zum begehrten Heiratsobjekt für die reichen Bauernsöhne und erringt einen angesehenen Platz in der dörflichen Gemeinschaft. Alle haben es auf Rebekkle und ihre neue Mitgift abgesehen.

 

Dabei hat sie allerhand zu tun, die wahre Herkunft ihrer Kuh zu vertuschen. Zum Glück finden sich Zeugen für den angeblichen Kauf: Liebesblind wird mancher falsche Eid geleistet, nur um die Heirat perfekt zu machen. Doch der Kuhhandel hat einen Haken: Er ruft die Neider und Missgünstigen auf den Plan, und zu allem Überfluss besteht die Obrigkeit darauf, dass die öffentliche Ordnung gewahrt bleibt und alles mit rechten Dingen zugeht. Am Ende bricht offen Durchtriebenheit und Raffgier aus, und alle Parteien betrügen sich gegenseitig um die sanfte, braune Kuh mit den wunderbaren Ringelhörnern.

 

Der gebürtige Schwabe und zweifache Kleist-Preis-Träger (der Jahre 1913 und 1914) Hermann Essig spielt in seinem 1911 in Berlin uraufgeführten Stück souverän auf der Klaviatur des Genres Lustspiel. Schauplatz der Komödie ist eine skurrile Dorfgemeinschaft, eine Welt einfacher und habsüchtiger Bauern, die Essig mit einmaliger Sprache und eigenem Sprachrhythmus ebenso treffend wie liebevoll karikiert. „Die Glückskuh“ ist ein großartiges Stück über Moral, Neid, Freundschaft, Korruption und Liebe. Natürlich in schwäbischer Mundart.

 

Inszenierung:

Christine Gnann

Ausstattung:

Marion Eisele

 

Mit: Eberhard Boeck Sabine Bräuning Gesine Hannemann Antonio Lallo Marie Mayer Marcus Michalski Nina Mohr Reinhold Ohngemach Martin Theuer

 

Die nächsten Termine:

Freitag, 5.12.2014 19:30 Uhr

Samstag, 13.12.2014 19:30 Uhr

Donnerstag, 18.12.2014 19:30 Uhr

Freitag, 19.12.2014 19:30 Uhr

Dienstag, 13.1.2015 19:30 Uhr

Mittwoch, 14.1.2015 19:30 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑