Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH von Tennessee Williams, Volkstheater RostockDIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH von Tennessee Williams, Volkstheater...DIE KATZE AUF DEM...

DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH von Tennessee Williams, Volkstheater Rostock

Premiere 12.12. 2008, Theater im Stadthafen

 

Etwas stimmt nicht in Bricks und Margarets Ehe. Brick trinkt und will von seiner Frau nichts mehr wissen. Drei Jahre nach ihrer Hochzeit sind sie immer noch kinderlos.

Sein Bruder Gooper und dessen Frau Mae dagegen geben das Bild einer perfekten Familie ab: beruflicher Erfolg, fünf Kinder und das sechste unterwegs.

 

An Big Daddys 65. Geburtstag kommen nun alle zusammen. Der reiche Plantagenbesitzer ist der kraftstrotzende Patriarch seiner Familie und scheint besser in Form denn je. Aber auch hier stimmt etwas nicht: Keiner sagt Big Daddy, dass er Krebs hat. Es geht um das Erbe und alle versuchen giftig, sich gegenseitig auszustechen. Nur Brick, der Lieblingssohn, trinkt gleichgültig weiter. Seit sein Freund sich umgebracht hat, ekelt ihn das Leben an. Vergeblich kämpft Margaret um seine Liebe. Sie gleicht der Katze auf dem heißen Blechdach, der fast die Pfoten verbrennen. Die Familie lügt sich in die Tasche, aber unter der Oberfläche brodelt es immer heftiger. Dann ist zwischen dem Verlierer Brick und seinem Vater die Zeit für Wahrheiten gekommen…

 

»Die Katze auf dem heißen Blechdach« ist ein psychologisch sehr genaues Stück über die Verlogenheit des Umgangs miteinander, die Gier nach Geld und die Angst vor dem Tod.

 

Inszenierung

Anu Saari

Bühne / Kostüme

Elisabeth Åström

 

Margaret Uta Holst-Ziegeler

Brick Marko Dyrlich

Mae Sandra-Uma Schmitz

Big Mama Andrea Stache-Peters

Big Daddy Siegfried Kadow

Reverend Tooker Eugen Krößner

Gooper Axel Holst

Doktor Baugh Marco Matthes

 

Nächste Vorstellungen

12.12. 2008, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

14.12. 2008, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

25.12. 2008, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

03.01. 2009, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

21.01. 2009, 18:00 Uhr, Theater im Stadthafen

22.01. 2009, 10:00 Uhr, Theater im Stadthafen

 

ZURÜCK

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑