Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Orestie" von Aischylos - Staatstheater Schwerin"Die Orestie" von Aischylos - Staatstheater Schwerin"Die Orestie" von...

"Die Orestie" von Aischylos - Staatstheater Schwerin

Premiere 24.4.2009 um 19.30 Uhr, Großes Haus

 

Eine Serie von Bluttaten und Racheakten bestimmt über Generationen hinweg die Geschichte des Atridengeschlechts.:

1 - Als Agamemnon nach zehn Jahren siegreich aus dem Trojanischen Krieg wiederkehrt, bringt ihn seine Frau Klytaimnestra, die währenddessen ein Verhältnis mit seinem Vetter Aigisthos hatte, im Bade um. Sie rechtfertigt diese Tat als Racheakt für den Verlust von Iphigenie, die Agamemnon dem Meeresgott Poseidon geopfert hatte, um Schutz für seine Kriegsflotte zu erwirken. Auch seine Geliebte, Kassandra, muss sterben.

 

2 - Als der Königssohn Orest bei seiner Heimkehr von all dem durch seine Schwester Elektra erfährt, bringt er, angwidert von der Untreue der Mutter, Klytaimnestra und Aigisthos um.

 

3 – Die Erinnyen verfolgen von nun an Orest. Athene hilft dem Gepeinigten und macht die Athener zu Richtern über diesen Fall. Die Elite der Bürgerschaft hält nun Gericht. Es kommt am Ende des Prozesses zu Stimmengleichheit. Athene lässt mit ihrer eigenen Stimme die Waagschale zu Gunsten des Orest ausfallen.

 

Mit diesem Rechtsverständnis wird in der antiken Dramentrilogie erstmals das Prinzip der individuellen Rache durch das Prinzip der Rechtsprechung einer die Gesellschaft repräsentierenden Gruppe ersetzt und der Fluch über diese Familie gebrochen. Die Geburtsstunde der Demokratie!

 

Inszenierung: Tilman Gersch

Bühne und Kostüme: Henrike Engel

 

Wächter Brigitte Peters

Klytaimnestra Bettina Schneider

Herold David Lukowczyk

Agamemnon Gottfried Richter

Kassandra Lucie Teisingerova

Aigisthos David Emig

Iphigenie Anja Werner

Chorführer 1 Johann Zürner

Chorführer 2 David Lukowczyk

Chorführer 3 Jakob E. G. Kraze

Orestes Hagen Ritschel

Pylades Stéphane Maeder

Elektra Jana Kühn

Diener Ulrike Hanitzsch

Amme/Pythia Brigitte Peters

Apollon This Maag

Klytaimnestras Schatten Bettina Schneider

Athene Anja Werner

 

 

Die nächsten Termine & Tickets:

Fr, 24. April 2009, 19.30 Uhr, Großes Haus

Reservierungsanfrage Reservierungsanfrage Onlinekartenkauf per Kreditkarte Onlinekartenkauf per Kreditkarte

Sa, 25. April 2009, 19.30 Uhr, Großes Haus

Reservierungsanfrage Reservierungsanfrage Onlinekartenkauf per Kreditkarte Onlinekartenkauf per Kreditkarte

So, 26. April 2009, 18.00 Uhr, Großes Haus

Reservierungsanfrage Reservierungsanfrage Onlinekartenkauf per Kreditkarte Onlinekartenkauf per Kreditkarte

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑