Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Räuber" von Friedrich Schiller, Städtische Bühnen Osnabrück"Die Räuber" von Friedrich Schiller, Städtische Bühnen Osnabrück"Die Räuber" von...

"Die Räuber" von Friedrich Schiller, Städtische Bühnen Osnabrück

Premiere 2.2.2012, 19.30 Uhr, Theater am Domhof. -----

Die Räuber - Schillers erstes veröffentlichtes Drama – führte bei seiner Uraufführung 1782 in Mannheim zu nationalem Aufsehen und verhalf Schiller zu schlagartiger Berühmtheit.

Karl Moor, begabter Student aus reicher Familie, fühlt sich durch eine Intrige vom Vater verkannt. Dahinter steckt sein Bruder Franz – kalt berechnend, unter Liebesentzug des Vaters leidend und auf Karl eifersüchtig. Aus Verzweiflung schließt sich der verzweifelte Idealist Karl den Räubern an und gerät dadurch in einen Teufelskreis aus Unrecht und Gewalt.

 

Regie führt Jan Jochymski, Schauspieldirektor am Theater Magdeburg, der in der vergangenen Spielzeit Leonce und Lena im emma-theater inszenierte.

 

Inszenierung Jan Jochymski

Bühne/Kostüme/Video Thilo Reuther

Musik Sven Springer

Dramaturgie Anja Sackarendt

 

Maximilian, regierender Graf von Moor Thomas Schneider

Karl, sein Sohn Marcus Hering

Franz, sein zweiter Sohn Patrick Berg

Amalia von Edelreich, Verlobte Karls Magdalena Helmig

Spiegelberg, Räuber Thomas Kienast

Roller, Räuber Tilman Meyn

Grimm, Räuber Martin Schwartengräber

Schweizer, Räuber Jakob Plutte

Schufterle, Räuber Alexandre Pierre

Kosinsky, Räuber / Herrmann, Freund der Familie Moor / Ein Pfarrer Chor

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑