Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
*DIE SCHNEEKÖNIGIN* im Jungen Theater Bonn*DIE SCHNEEKÖNIGIN* im Jungen Theater Bonn*DIE SCHNEEKÖNIGIN* im...

*DIE SCHNEEKÖNIGIN* im Jungen Theater Bonn

Musical von Marco Dott und Marcus Brien nach Hans Christian Andersen

Musik von Valerie Joy Simmonds und Stephan Witt

empfohlen ab 5 Jahren

 

Premiere am 30. Oktober 2005 um 15.00 Uhr

Zusätzliche Vorstellung: 3. Dezember um 15 Uhr

Am 30. Oktober 2005 präsentiert das Junge Theater Bonn DIE SCHNEEKÖNIGIN nach Hans Christian Andersen als Musical für Zuschauer ab 5 Jahren.

Marco Dott und Marcus Brien erzählen die Geschichte der eng befreundeten Nachbarskinder Kay und Gerda.

Eines Tages fliegen Splitter von einem magischen Spiegel in Kays Auge und in sein Herz. Sein Blick wird dadurch blind für alles Schöne, und alles Gute in ihm verkehrt sich ins Böse. Das Schlimmste aber ist, dass sein Herz so kalt wie Eis wird. Und so wird er leichte Beute für die Schneekönigin, die ihn mit ihrer kalten Pracht verführt und ihn mit sich nimmt in ihren Eispalast. Gerda will nicht glauben, dass Kay gestorben ist, und sie macht sich auf eine lange, gefahrvolle Reise, um Kay zu suchen. Sie begegnet auf ihrem Weg den wundersamen und zauberkundigen Gestalten: der Prinzessin und dem Prinzen, dem wilden Räubermädchen, der Zauberin und der Krähe, die sie auf ihrer Suche nach Kay begleitet, den sie aus der Macht der Schneekönigin befreien muss…

 

Die Lieder und Musiken stammen aus der Feder von Valerie Joy Simmonds und Stephan Witt. Mit der

Musik zum Dschungelbuch gaben Simmonds & Witt im vergangen Jahr ihr bemerkenswertes Debut als Kompositionsteam am Jungen Theater Bonn.

Dem JTB ist es gelungen, die erfahrene Musicaldarstellerin V. Simmonds, die bereits im Kindesalter in der Royal Albert Hall sang, darüber hinaus als Gast für die Rolle der Schneekönigin zu gewinnen.

 

Außerdem gibt es am 22.12. eine Uraufführung:

DRACHENREITER

von Cornelia Funke

Bühnenbearbeitung von Moritz Seibert und Marco Dott

 

 

junges theater bonn

hermannstraße 50

53225 bonn-beuel

(0228) 46 36 72

www.jt-bonn.de <http://www.jt-bonn.de>

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑