Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE SCHÖPFUNG - Der Skating Amadeus Chor im Next Liberty in Graz:DIE SCHÖPFUNG - Der Skating Amadeus Chor im Next Liberty in Graz:DIE SCHÖPFUNG - Der...

DIE SCHÖPFUNG - Der Skating Amadeus Chor im Next Liberty in Graz:

PREMIERE am 30. Oktober 2010, 17 Uhr

 

Die biblische Beschreibung der Erschaffung der Welt ist eine coole Story: Die drei Engel Uriel, Gabriel und Raphael berichten darüber, dass Alles – das Licht, die Erde, die Meere, die Tiere und die Menschen – in nur sechs Tagen und einem Ruhetag aus dem Nichts erschaffen wurde.

Seit Jahrtausenden setzt sich diese Erfolgsgeschichte fort, mit der Erfindung des Feuers, der Waffe, des Rades, des Torbogens, des Schiffes, des gedruckten Buches, der Entwicklung des Geldes und vielem mehr. Manchen geht es heute schon zu schnell, sie kommen kaum oder nicht mehr mit. Sie werden müde, ohne zu wissen, warum. Sie werden süchtig und gehen kaputt. Sie leben zwar, können aber das Leben nicht mehr schätzen und fliehen in eine virtuelle Welt, die sich immer mehr von der so genannten realen Welt entfernt.

 

Auch den drei Teenagern Uri, Rafi´und Dark Night ergeht es so: Sie haben mit der Schöpfung nicht viel am Hut, lieber als in der realen Welt halten sie sich in der virtuellen auf, kreieren ihre eigenen Welten, spielen Spiele und chatten im Internet. Das ist viel unterhaltsamer als die Welt da draußen mit Eltern, die sie nicht verstehen (wollen) und den ständig wachsenden Anforderungen. Schöpfung? Von wegen, Er-Schöpfung trifft es eher. Doch als eine Session der PC-Freaks ihre virtuellen Systeme zum kollabieren bringt, sehen sie sich plötzlich dem Wunder und der Schönheit der Schöpfung unserer heutigen Welt gegenüber.

 

Regie und Libretto: Marguerite Dunitz-Scheer

Musikalische Leitung: Andriy Skorobogatko

Komposition: Johannes Bachmann

Bühne: Anna Scheer, Alonso Jimenez-Arboleda

Kostüme: Alonso Jimenez-Arboleda

Lichtgestaltung: Stefan Pfeistlinger, Michael Rainer

Visuals: Michael Rissi, Anna Scheer

Chorcoaching: Maureen Browne, Anna Charim

Choreographie: Lisa Schrammel

Solisten, Musiker und Chor: Skating Amadeus

 

Weitere Termine: Nov.: 4., 17. (10.30+15.30) // Dez.: 22. (10.30+15.30), 18. (15.30) // Jan.: 20. (10.30+15.30) März: 10. (15.30) // April: 8. (10.30+15.30)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑