Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE SCHÖPFUNG - Der Skating Amadeus Chor im Next Liberty in Graz:DIE SCHÖPFUNG - Der Skating Amadeus Chor im Next Liberty in Graz:DIE SCHÖPFUNG - Der...

DIE SCHÖPFUNG - Der Skating Amadeus Chor im Next Liberty in Graz:

PREMIERE am 30. Oktober 2010, 17 Uhr

 

Die biblische Beschreibung der Erschaffung der Welt ist eine coole Story: Die drei Engel Uriel, Gabriel und Raphael berichten darüber, dass Alles – das Licht, die Erde, die Meere, die Tiere und die Menschen – in nur sechs Tagen und einem Ruhetag aus dem Nichts erschaffen wurde.

Seit Jahrtausenden setzt sich diese Erfolgsgeschichte fort, mit der Erfindung des Feuers, der Waffe, des Rades, des Torbogens, des Schiffes, des gedruckten Buches, der Entwicklung des Geldes und vielem mehr. Manchen geht es heute schon zu schnell, sie kommen kaum oder nicht mehr mit. Sie werden müde, ohne zu wissen, warum. Sie werden süchtig und gehen kaputt. Sie leben zwar, können aber das Leben nicht mehr schätzen und fliehen in eine virtuelle Welt, die sich immer mehr von der so genannten realen Welt entfernt.

 

Auch den drei Teenagern Uri, Rafi´und Dark Night ergeht es so: Sie haben mit der Schöpfung nicht viel am Hut, lieber als in der realen Welt halten sie sich in der virtuellen auf, kreieren ihre eigenen Welten, spielen Spiele und chatten im Internet. Das ist viel unterhaltsamer als die Welt da draußen mit Eltern, die sie nicht verstehen (wollen) und den ständig wachsenden Anforderungen. Schöpfung? Von wegen, Er-Schöpfung trifft es eher. Doch als eine Session der PC-Freaks ihre virtuellen Systeme zum kollabieren bringt, sehen sie sich plötzlich dem Wunder und der Schönheit der Schöpfung unserer heutigen Welt gegenüber.

 

Regie und Libretto: Marguerite Dunitz-Scheer

Musikalische Leitung: Andriy Skorobogatko

Komposition: Johannes Bachmann

Bühne: Anna Scheer, Alonso Jimenez-Arboleda

Kostüme: Alonso Jimenez-Arboleda

Lichtgestaltung: Stefan Pfeistlinger, Michael Rainer

Visuals: Michael Rissi, Anna Scheer

Chorcoaching: Maureen Browne, Anna Charim

Choreographie: Lisa Schrammel

Solisten, Musiker und Chor: Skating Amadeus

 

Weitere Termine: Nov.: 4., 17. (10.30+15.30) // Dez.: 22. (10.30+15.30), 18. (15.30) // Jan.: 20. (10.30+15.30) März: 10. (15.30) // April: 8. (10.30+15.30)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑