Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Wunderübung“, Komödie von Daniel Glattauer, im Grenzlandtheater Aachen„Die Wunderübung“, Komödie von Daniel Glattauer, im Grenzlandtheater Aachen„Die Wunderübung“,...

„Die Wunderübung“, Komödie von Daniel Glattauer, im Grenzlandtheater Aachen

Premiere: Donnerstag, 12. März 2015, 20 Uhr. -----

Joana und Valentin sind um die vierzig und haben ein Problem: einander. Die gemeinsame Beziehung befindet sich schon seit Jahren in der Krise, ein Paartherapeut soll Abhilfe schaffen und statt der fortgeschrittenen Entfremdung der beiden wieder eine Annäherung herbeiführen.

Keine leichte Aufgabe: Joana weiß immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will, und sorgt mit ihrem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht zu Wort kommt. Valentin straft sie dafür mit Gefühlskälte. Er nimmt jeden Missstand als gegeben hin und sieht keinen Grund für Veränderung. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken …

 

Dass er spannende Geschichten darüber zu erzählen weiß, wie Männer und Frauen ticken und miteinander umgehen, hat Daniel Glattauer mit „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen” unter Beweis gestellt. Sein neues Stück widmet sich erneut dem Thema Paarbeziehung und der Aufgabe, die feinen Zwischentöne im Dschungel unserer Gefühle darzustellen.

 

In der Regie von Jens Pesel spielen Regina Stötzel, Carsten Klemm und David Allers.

 

Bühnen- und Kostümbild: Jens Pesel

 

Termine „Die Wunderübung“

 

im Grenzlandtheater Aachen:

- 12.03. - 2.04.2015 sowie 04.04. - 14.04.2015

- 14.03. & 28.03.2015 auch um 16 Uhr

 

Tickets unter (0241) 4746111 sowie unter www.grenzlandtheater.de und an allen bekannten VVK-Stellen

 

16.04.2015 Baesweiler, Gymnasium

17.04.2015 Geilenkirchen, Bürgerhalle Geilenkirchen-

Würm

19.04.2015 Schleiden-Gemünd, Großes Kurhaus

20.04.2015 Eschweiler, Primus-Kinocenter-Eschweiler

21.04.2015 Herzogenrath, Europaschule

22.. & 23.04.2015 Stolberg, Kulturzentrum Frankental

24.04.2015 Kerpen, Jahnhalle

25.04.2015 Monschau, St. Michael-Gymnasium

26.04.2015 Düren, Theater Düren

29.04.2015 Eupen, Kulturzentrum Jünglingshaus

 

- Vorstellungsbeginn: 20 Uhr

 

(Änderungen vorbehalten)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑