Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Disneys "Die Schöne und das Biest" in BerlinDisneys "Die Schöne und das Biest" in BerlinDisneys "Die Schöne und...

Disneys "Die Schöne und das Biest" in Berlin

THEATER AM POTSDAMER PLATZ, 04.08.2007 - 30.09.2007

Der mit zwei Oscars preisgekrönte Zeichentrickfilmklassiker Beauty And The Beast diente als Vorlage für Disneys erfolgreichstes Musical am Broadway.

Buch: Linda Woolverton

Musik: Alan Menken und Howard Ashman

 

In einem kleinen Dorf im Herzen Frankreichs lebt die schöne Belle mit ihrem Vater Maurice und träumt davon, der Provinz eines Tages den Rücken kehren zu können. Zurückgezogen von der Welt fristet ein in ein abscheuliches Biest verzauberter Prinz sein Dasein in einem verwunschenen Schloss. Er hofft, durch die Kraft der wahren Liebe von seinem Fluch befreit zu werden. Durch ein Missgeschick Maurices kreuzen sich die Wege von Belle und dem Biest auf magische Weise. Können die beiden zueinander finden und ist Belle in der Lage, für das hässliche Biest aufrichtige Liebe zu empfinden? Der verzauberte Hofstaat legt sich mächtig ins Zeug, damit die beiden einander näher kommen. Die Zeit drängt, denn es bleiben nur noch wenige Tage, bis der Zauber unumkehrbar wird. Endlich werden die ersten Zeichen einer aufkeimenden Romanze sichtbar, doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Als Belle in Sorge um ihren Vater das Biest verlässt und der eifersüchtige Gaston zum Sturm auf das Schloss bläst, scheint die Verwandlung des verwunschenen Prinzen in seine ursprüngliche Gestalt aussichtsloser denn je …

 

Produzent Joop van den Ende & Jan-Pelgrom de Haas

 

Regie Glenn Casale

 

Musik Alan Menken

 

Liedtexte Howard Ashman & Tim Rice

 

Buch Linda Woolverton

 

Deutsche Übersetzung Lutz Riedel

 

Choreographie John MacInnis

 

Bühnenbild David Gallo

 

Kostüme Miguel Angel Huidor

 

Make-up Designers Sjoerd Didden & Harold Mertens

 

Darsteller 39 Darsteller

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑