Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Giovanni" von Mozart im badischen staatstheater karlsruhe"Don Giovanni" von Mozart im badischen staatstheater karlsruhe"Don Giovanni" von...

"Don Giovanni" von Mozart im badischen staatstheater karlsruhe

Premiere A: Samstag, 7. Juli 2007, 19.30 Uhr I Opernhaus,

Premiere B: Freitag, 13. Juli 2007, 19.30 Uhr I Opernhaus.

 

„Von den Frauen lassen!“, das kann der berühmteste Verführer der Weltliteratur nicht.

 

Er braucht sie nötiger als das Brot zum Essen und die Luft zum Atmen. Doch nach 2065 Eroberun-gen verlässt den Lebemann das Liebesglück, nicht einmal beim Bauernmädchen Zerlina kann er mehr landen, und er wird zunehmend von einer aufgebrachten Frauenriege und den Rachege-lüsten gehörnter Männer in die Enge getrieben. Vor den Augen seines Dieners Leporello fährt der erotomane Wüstling schließlich zur Hölle. Zurück bleibt die Sehnsucht und die Faszination: Wer ist der, der die Frauen so verstand, dass ihm keine widerstehen konnte?

 

„In keiner anderen Oper ist der Mensch in seiner seelisch-emotionalen Ganzheit so vollständig, differenziert und wahrhaftig erfasst worden wie in Don Giovanni. Weit über die Implikationen des Stoffes hinaus verkörpert die Musikgestalt des Don Juan allegorisch das erotische Grundprinzip von Mozarts Musik, ihre zutiefst lebensbejahende, lebensstiftende, aus den ‚Urkräften des Uni-versums’ gespeiste Kraft.“ (Attila Csampai)

 

Musikalische Leitung: Jochem Hochstenbach | Regie: Robert Tannenbaum | Ausstattung: Peter Werner | Chor: Markus Bieringer

 

Mit: Ks. Konstantin Gorny / Armin Kolarczyk / Thomas J. Mayer (Don Giovanni), Ina Schlingensiepen / Natalia Melnik (Donna Anna), Bernhard Berchtold (Don Ottavio), Ulrich Schneider / Peter Lobert / Lukas Schmid (Komtur), Christina Niessen / Edith Haller (Donna Elvira), Stefan Stoll / Luiz Molz (Leporello), Mika Kares / Lukas Schmid (Masetto), Dia-na Tomsche / Berit Barfred Jensen (Zerlina)

 

Badischer Staatsopernchor

Badische Staatskapelle

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑