Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Sanche oder Das Schloss der Liebe", Oper von Franz Liszt, im Achteckhaus Sondershausen"Don Sanche oder Das Schloss der Liebe", Oper von Franz Liszt, im Achteckhaus..."Don Sanche oder Das...

"Don Sanche oder Das Schloss der Liebe", Oper von Franz Liszt, im Achteckhaus Sondershausen

Die Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen wird im Rahmen der diesjährigen Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen am 8. Juni 2011, eine Premiere der besonderen Art feiern: die konzertante Aufführung von Franz Liszts einziger Oper „Don Sanche oder Das Schloss der Liebe“ im Achteckhaus Sondershausen.

 

2011 steht im Freistaat Thüringen ganz im Zeichen des 200. Geburtstages von Franz Liszt, einem lobenden Kritiker des heutigen Loh-Orchesters, der seine Werke zur Uraufführung gern an dieses Orchester gab. Die konzertante Aufführung der einzigen Oper Franz Liszts versteht sich daher als Beitrag zum Thüringer Themenjahr „Liszt 2011. Ein Europäer in Thüringen.“

 

„Don Sanche“ ist ein ausgesprochenes Frühwerk des Komponisten. Es entstand 1824/25, als sich der 13-Jährige den Stoff vom Schloss der Liebe für seine Oper auswählte. Das Sujet erdachte einst ein Neffe Voltaires. Nach der gefeierten Uraufführung und wenigen weiteren Vorstellungen blieben die bis heute nie von einem Verlag veröffentlichten Noten lange verschollen. Die Sondershäuser Aufführung ist also eine musikalische Rarität.

 

Der verliebte Don Sanche, verschmäht von Prinzessin Elzire, bittet des Nachts vergeblich um Einlass in das Schloss, das der Zauberer Alidor der Liebe gewidmet hat. Hierher darf man nur als glückliches Paar. Doch der Zauberer hilft Don Sanche. Er setzt Prinzessin Elzire verschiedenen Widrigkeiten aus, so dass sich Sanche als Held erweisen kann. Nachdem er bereit ist, sein Leben für Elzire zu opfern, gewinnt er ihr Herz und an ihrer Seite Eintritt ins Schloss der Liebe. Zauberhafte Musik, die den späteren Meister erahnen lässt, macht die Oper zum Ereignis.

 

Musikalische Leitung: Markus L. Frank Elzire,

 

Prinzessin Sabine Mucke

Zélis Sandra Schütt

Der Page (Le Page) Brigitte Roth

Don Sanche Hugo

Mallet Alidor Abraham Singer

Ein Ritter (Un Chevalier) Marvin Scott

 

Opernchor Loh-Orchester Sondershausen Drei Vorstellungen gibt es im Achteckhaus.

 

Nach der Premiere am 8. Juni wird „Don Sanche oder Das Schloss der Liebe“ noch am 11. und 18. Juni jeweils 20 Uhr gespielt. Am 23. Juni ist das Ensemble dann in der Weimarhalle in Weimar zu erleben. Für die Vorstellungen in Sondershausen können Besucher aus Nordhausen auch mit dem Bus anreisen. Jeweils um 18.30 Uhr ist Abfahrt in der Käthe-Kollwitz-Straße gegenüber dem Theater. Karten für das Achteckhaus gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31) 62 60-144, in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 31) 78 81 11 und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑