Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dresden Frankfurt Dance Company: Dreiteiliger Ballettabend von Jacopo Godani - HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden. Dresden Frankfurt Dance Company: Dreiteiliger Ballettabend von Jacopo Godani...Dresden Frankfurt Dance...

Dresden Frankfurt Dance Company: Dreiteiliger Ballettabend von Jacopo Godani - HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden.

6. – 10. Dezember 2018, 20 Uhr / 11. Dezember, 15 Uhr

Vom 6. - 11. Dezember präsentiert die Dresden Frankfurt Dance Company einen dreiteiligen Ballettabend mit Choreografien von Jacopo Godani in HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste. Diese Choreografien sind ein Versuch der Körper, sich in fortwährender Bewegung treu zu bleiben. Die Sequenzen zeigen Harmonie, deshalb liegt der Montage des choreografischen Materials in dieser Tour de Force eine Unabhängigkeit, sogar eine emotionale Unabhängigkeit, zugrunde. Wesen auf der Bühne erschaffen mit einzigartigen Pas de deux ein eigenes Universum.

 

Copyright: Laurent Philippe

Godani kreiert packende Choreografien mit frappierender neoklassischer Grundsubstanz, die zulässt, dass sich klassische Balletttechnik zu einer heutigen künstlerischen Positionierung entwickelt. Godani arbeitet für diesen Abend mit dem Komponistenduo 48nord zusammen, das den Choreografien mit einem faszinierenden elektronisch-musikalischen Horizont begegnet.

Am 7. Dezember findet um 19 Uhr ein Einführungsgespräch mit Luisa Sancho Escanero (Repräsentantin des Künstlerischen Direktors/Künstlerische Koordinatorin) statt.

Um auch das jüngere Publikum anzusprechen gibt es am Dienstag, den 11. Dezember um 15 Uhr eine Vorstellung insbesondere für Schulklassen und Kindergruppen.

Angebote zu Bildung & Vermittlung siehe:

www.dresdenfrankfurtdancecompany.com/de/about/bildung-education/



TICKETINFOS: PREISE € 23 / € 11 TICKETS HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Besucherdienst + 49 (0) 351 2646246 (keine Vorverkaufsgebühr) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen ONLINE www.reservix.de ABENDKASSE an Vorstellungstagen ab 18 Uhr geöffnet HELLERAU-CARD Mit der Hellerau-Card für 25 € kosten ein Jahr lang alle Vorstellungen auf allen Bühnen des Festspielhauses nur die Hälfte.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑