Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dresden Frankfurt Dance Company: Saisoneröffnung in Frankfurt und Dresden-Hellerau mit einem Ballettabend mit Choreografien von William Forsythe und Jacopo Godani.Dresden Frankfurt Dance Company: Saisoneröffnung in Frankfurt und...Dresden Frankfurt Dance...

Dresden Frankfurt Dance Company: Saisoneröffnung in Frankfurt und Dresden-Hellerau mit einem Ballettabend mit Choreografien von William Forsythe und Jacopo Godani.

11. Oktober 2018 in Frankfurt am Main und am 26. Oktober in Dresden

"N.N.N.N."

von William Forsythe

und

"Echoes from a Restless Soul" & Neuproduktion

von Jacopo Godani

 

Copyright: "Echoes", Raffaele Irace

In William Forsythes N.N.N.N. (2002) befinden sich vier Männer in einem Zustand konstanter, schweigender Verbindung, die durch Thom Willems unvermittelt murmelnd aufblitzende Komposition eine intensive, komplexe Gravur eingehen. Ihre Arme, Köpfe, Körper und Beine werden zu einzigartigen Stimmen, jede für sich und alle kontrapunktisch aufeinander abgestimmt.

In Jacopo Godanis Echoes from a Restless Soul (2016) zu Maurice Ravels Klavierkompositionen Ondine & Le Gibet aus Gaspard de la Nuit (live gespielt von Svjatoslav Korolev) fügen sich die choreografischen Elemente zu einem gemeinsamen Strang und ergeben eine Folge von Pas de deux und Quartetten, die eine Landschaft künstlerischer Virtuosität umschreiben. Godani wertet Bewegungsabläufe innerhalb bestimmter ästhetischer Parameter durch den Spitzenschuh mit bemerkenswerter Freiheit auf.

Darüber hinaus präsentiert die Company eine Neuproduktion von Jacopo Godani zu Physical Property des Komponisten Steve Mackey, eingespielt vom Kronos Quartet.

11., 12., 13., 14., 17., 18., 19., 20. Oktober - 20 Uhr // 21. Oktober  - 16 Uhr
Bockenheimer Depot, Frankfurt am Main

26., 27., 31. Oktober, 1., 2., 3., 4., 5. November - 20 Uhr // 28. Oktober - 16 Uhr
HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Dresden

Erstmals werden Nachmittagsvorstellungen angeboten, am Sonntag 21. Oktober im Bockenheimer Depot und am 28. Oktober in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, jeweils um 16 Uhr.

Ticketinfos
Preise Frankfurt am Main Fr + Sa € 33, So – Do € 28 / ermäßigt jeweils 50 % Tickets Vorverkaufskasse der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH am Willly­Brandt­Platz (keine Vorverkaufsgebühr) und an den üblichen Vorverkaufsstellen Telefonischer Kartenvorverkauf Callcenter der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH + 49 (0) 69 212 494 94 Online www.eventim.de Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Preise Dresden € 23 / € 11 Tickets HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Besucherdienst + 49 (0) 351 2646246 (keine Vorverkaufsgebühr) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen Online www.reservix.de Abendkasse an Vorstellungstagen ab 18 Uhr geöffnet

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑