Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Du süsses Menschenfleisch!" (Adele Sandrock & Arthur Schnitzler) Eine szenische Collage von Ekkehard Pluta im ZIMMERTHEATER BERLIN-STEGLITZ"Du süsses Menschenfleisch!" (Adele Sandrock & Arthur Schnitzler) Eine..."Du süsses...

"Du süsses Menschenfleisch!" (Adele Sandrock & Arthur Schnitzler) Eine szenische Collage von Ekkehard Pluta im ZIMMERTHEATER BERLIN-STEGLITZ

Premiere Fr. 9.11.2012, 20.00. -----

Nur 15 Monate, vom Dezember 1893 bis zum März 1895, dauerte die stürmische Liebesbeziehung zwischen dem aufstrebenden Dichter Arthur Schnitzler (1862-1931) und der arrivierten Schauspielerin Adele Sandrock (1863-1937), aber sie trug künstlerisch viele Früchte.

Die Sandrock glänzte nicht nur in mehreren Schnitzler-Stücken, sie inspirierte den Dichter auch zu dramatischen Arbeiten über ihre Beziehung.

 

Sie sind ein ungleiches Paar, das auf Dauer nicht zusammenpaßt. Schnitzler ist begeistert, eine berühmte Künstlerin zu besitzen, die Diva versucht ihn als Liebhaber zu vereinnahmen und hofft nebenbei, dass er ihr gute Rollen schreibt. Sie ist aber nicht das, was er eigentlich sucht: eine geistige Gefährtin. Nach kurzer Leidenschaft versandet die Beziehung in Alltäglichkeit, Langeweile und schließlich Abscheu auf seiner Seite, und er hält sie nur aufrecht, um die Premiere seiner „Liebelei“ am Burgtheater nicht zu gefährden.

 

In der szenischen Collage von Ekkehard Pluta werden Ausschnitte aus dem umfangreichen Briefwechsel der beiden amourösen Kontrahenten mit Tagebuchaufzeichnungen Schnitzlers und einigen seiner frühen, mit Adele Sandrock in Beziehung stehenden dramatischen Texten kombiniert.

 

- Gespielt, gelesen und moderiert von Moncia Gruber & Ekkehard Pluta

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑