Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Düsseldorfer Schauspielhaus: "Einsame Menschen" von Gerhart HauptmannDüsseldorfer Schauspielhaus: "Einsame Menschen" von Gerhart HauptmannDüsseldorfer...

Düsseldorfer Schauspielhaus: "Einsame Menschen" von Gerhart Hauptmann

Premiere 6. November 2011, 19.30, Großes Haus. -----

Gerhart Hauptmann wirft in seinem Drama einen sezierenden Blick hinter die Fassaden des liberalen, intakten Bürgertums und führt die Zerbrechlichkeit ihres Glück verheißenden Lebensgebäudes vor Augen.

 

 

 

Die Taufe des neugeborenen Sohnes von Käthe und Johannes bringt Familie Vockerat zusammen. Während der Feierlichkeiten taucht plötzlich die mittellose Studentin Anna Mahr auf der Suche nach dem unter den Gästen weilenden Maler Braun auf. Mit offenen Armen wird die junge Frau von den Familienmitgliedern aufgenommen, sie laden sie ein, ein paar Tage in ihrem Landhaus am idyllischen Müggelsee zu verbringen. Käthe Vockerat findet in ihr eine Freundin, ihr Mann Johannes intellektuellen Austausch und Verständnis für seine wissenschaftliche Arbeit.

 

Doch aus Tagen werden Wochen. Kein Anzeichen deutet auf eine baldige Abreise Annas hin, kommt sie doch zum ersten Mal in den Genuss eines großzügigen und offenherzigen Umgangs inmitten einer fürsorglichen Familie. Zwischen ihr und Johannes entsteht eine immer stärkere Anziehungskraft, die die übrigen Familienmitglieder mit wachsender Sorge beobachten. Käthe leidet still und fühlt sich Anna hoffnungslos unterlegen, während die Eltern Vockerat zunehmend moralische Bedenken äußern. Käthe erkrankt, die Eltern verzweifeln und Johannes versinkt in Selbstbezogenheit.

 

Nora Schlocker ist ab der Spielzeit 2011/12 Hausregisseurin am Düsseldorfer Schauspielhaus.

 

Regie

Nora Schlocker

Bühne

Jessica Rockstroh

Kostüme

Marie Roth

Musik

Paul Lemp

Dramaturgie

Daniel Richter

 

Mit

Hans Diehl / Vockerat

Tina Engel / Frau Vockerat

Ingo Tomi / Johannes Vockerat

Xenia Noetzelmann / Käthe Vockerat

Christoph Schechinger / Braun

Bettina Kerl / Anna Mahr

Anna Kubin / Amme / Hausmädchen

Friederike Bellstedt / Frau Lehmann / Hausmädchen

Eric Harings / Musiker

Andreas Hirschmann / Musiker

Gregor Kerkmann / Musiker

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑