Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg: DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME nach Victor HugoE.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg: DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME nach Victor HugoE.T.A.-Hoffmann-Theater...

E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg: DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME nach Victor Hugo

Premiere: 2. Juli 2011 | 20:30 | Alte Hofhaltung. -----

 

Am Tage Quasimodo wird von Zigeunern vor dem Portal der Église de Notre Dame ein Findelkind niedergelegt. Der Archidiakonus Claude Frollo findet das Bündel und nimmt sich des sehr verunstalteten, hässlichen Kindes an.

 

Am selben Tag rauben dieselben Zigeuner der Bürgerin Paquette la Chantefleurie deren Tochter Agnès. So beginnt die Geschichte um den Glöckner von Notre Dame.

 

Nach dem Raub ihrer Tochter wird Paquette fromme Klausnerin und fleht Gott um die Wiederkehr ihrer Tochter an. Zur Fassnacht, 18 Jahre später, soll, gegen das ausdrückliche Verbot des Königs, ein Narrenpapst gewählt werden. Das Volk von Paris wählt Quasimodo, den einäugigen, buckligen Glöckner von Notre Dame. Als Quasimodo die papierene Mitra aufgesetzt wird, erscheinen die Schergen des Königs mitsamt Richter Maître Florian. Quasimodo, der, taub wie er ist, nicht verstanden hat, worum es geht, wird verurteilt, ausgepeitscht und an den Pranger gestellt. Als er nach der Tortur nach Wasser ruft, ist einzig Esmeralda, die schöne, junge Zigeunerin, bereit, sich seiner zu erbarmen. Bei ihrem Anblick verliebt sich Quasimodo in Esmeralda. Damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf ...

 

Im Jahre 1831 erschien der Roman von Victor Hugo ‚Der Glöckner von Notre Dame’, ein umfassendes Romanwerk in ausgreifender epischer Breite, und nur vier Jahre später, 1835, erschien bereits eine deutsche Theaterfassung von Charlotte Birch-Pfeiffer, Schauspielerin, Sängerin, Autorin und Theaterleiterin u.a. in München und Berlin, die die Grundlage der Bamberger Fassung für die Alte Hofhaltung bildet.

 

Bühnenfassung von Charlotte Birch-Pfeiffer, bearbeitet für die Alte Hofhaltung von Rainer Lewandowski

 

Inszenierung: Heidemarie Gohde

Musikalische Leitung: Franz Tröger

Ausstattung: Uwe Oelkers

 

Mit: Karoline Bär, Olivia Sue Dornemann, Iris Hochberger, Aline Joers, Nadine Panjas, Karin M. Schneider; Thomas Jutzler, Gerald Leiß, Eckhart Neuberg, Felix Pielmeier, Volker J. Ringe, Patrick L. Schmitz, Franz Tröger, Stephan von Soden, Florian Walter; Statisterie

 

Vorstellungen: 3., 5.-7., 12.-17., 19.-23. Juli 2011

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑