Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ein Bericht für eine Akademie" von Franz Kafka - Salzburger Landestheater "Ein Bericht für eine Akademie" von Franz Kafka - Salzburger Landestheater "Ein Bericht für eine...

"Ein Bericht für eine Akademie" von Franz Kafka - Salzburger Landestheater

Premiere Mittwoch, 11. Mai 2016 um 20 Uhr / Kulturhaus Emailwerk, Anton-Windhager-Straße 7, Seekirchen am Wallersee. -----

Die Debatte der Gleichheit oder Ungleichheit zwischen Affe und Mensch befeuerte Franz Kafka schon 1917 mit seinem »Bericht für eine Akademie«.

Der Affe »Rotpeter« doziert und plaudert vor der Akademie souverän und distanziert über seinen äffischen Ursprung und seine Entwicklung zum Mitglied der menschlichen Gesellschaft. Auf dem qualvollen Transport im Käfig von der Goldküste nach Europa wurde ihm klar, dass ein Entkommen unmöglich ist und dass ihn nur die Anpassung an den Menschen retten kann. Um zu überleben, ließ sich Rotpeter menschliche Verhaltensweisen andressieren.

 

Aber je intensiver seine Erinnerungen werden, desto emotionaler wird sein Vortrag. Die Situation eskaliert, denn die Zivilisation ist für den Affenmenschen auch ein Synonym für Entfremdung.

 

Mit Kafkas „Bericht für eine Akademie“ gastiert das Salzburger Landestheater ab 11. Mai erstmals in Seekirchen am Wallersee. Der Soloabend wird nach der Premiere im Kulturhaus Emailwerk in Seekirchen im Herbst dieses Jahres in den Kammerspielen des Landestheaters gezeigt.

 

Eine Kooperation mit dem Kulturverein Kunstbox Seekirchen

 

Inszenierung und Raum Carl Philip von Maldeghem

Mit Georg Clementi

 

Termine 11.05. / 12.05. / 21.05.2016

Dauer ca. 1 Stunde

 

Ticketinfo www.kunstbox.at

Karten erhältlich über:

Kulturverein Kunstbox

Kulturhaus Emailwerk

Anton-Windhager-Straße 7

5201 Seekirchen

Tel.: +43 (0)664 2302196

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑