Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
EINSAME MENSCHEN von Gerhart Hauptmann im Schauspielhaus BochumEINSAME MENSCHEN von Gerhart Hauptmann im Schauspielhaus BochumEINSAME MENSCHEN von...

EINSAME MENSCHEN von Gerhart Hauptmann im Schauspielhaus Bochum

Premiere am 9. November 2014 im Schauspielhaus. -----

Gerade ist er Vater geworden, und schon treibt ihn eine neue Unruhe an: Johannes Vockerat sehnt sich nach geistiger Tätigkeit, nach einer unabhängigen Schriftstellerexistenz, nach einem freien Leben. Die religiösen und gesellschaftlichen Bindungen seiner Eltern und seiner Frau schränken ihn ein, der Freund zerrt ihn zur anderen Seite.

Als die junge Anna Mahr das Feld betritt, scheint sie all das zu verkörpern, wonach Johannes sich sehnt. Zwischen erotischer Anziehung und geistiger Wahlverwandtschaft gehen sie ein Experiment mit ungewissem Ausgang ein, das nicht nur sie, sondern die ganze Familie in einen zerstörerischen Bann zieht.

 

Mit dem frühen Stück Hauptmanns, das für den Autor immer von Bedeutung blieb, erkundet Roger Vontobel, wieviel Bindung und wieviel Freiheit die Konstruktion „Familie“ braucht.

 

Regie & Bühne: Roger Vontobel

Kostüme: Tina Kloempken

Ausführung Bühnenbild: Berit Schog

Musik: Matthias Herrmann

Dramaturgie: Kekke Schmidt

 

Mit: Therese Dörr, Paul Herwig, Katharina Linder, Felix Rech, Jana Schulz, Michael Schütz

 

Musiker: Matthias Herrmann, Tomas Möwes

 

Die nächste Vorstellung: 16. November

Tipp: Matinee am 2. November im Tanas, Eintritt frei

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑