Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
EINSAME MENSCHEN von Gerhart Hauptmann, Schauspiel FrankfurtEINSAME MENSCHEN von Gerhart Hauptmann, Schauspiel FrankfurtEINSAME MENSCHEN von...

EINSAME MENSCHEN von Gerhart Hauptmann, Schauspiel Frankfurt

Premiere 13. Februar 2010 in den Kammerspielen

 

Die Freunde Braun und Vockerath, einst revolutionäre Himmelsstürmer, sind nach ihrem Studium hinter ihren großen Zielen weit zurückgeblieben.

Braun folgt stur dem Pfad der Kunst. Vockerath ist bürgerlich geworden, hat geheiratet und mit seiner Frau Käthe einen Sohn zur Welt gebracht. Anlässlich der Taufe dieses Kindes zeigen sich die Spannungen zwischen den Freunden, aber auch zwischen den Eheleuten Vockerath. Den alten Eltern Vockeraths jedoch, die ebenfalls zu Gast sind, offenbart sich, wie sehr ihr Sohn von seinem Christenglauben abgefallen ist, der ihnen viel bedeutet. Da taucht die attraktive Studentin Anna Mahr auf und bringt die wackligen Verhältnisse zum Einsturz. »Einsame Menschen« gilt als Hauptmanns persönlichstes Theaterstück.

 

Mit Claude De Demo, Sandra Gerling, Josefin Platt; Isaak Dentler,

Sébastien Jacobi, Felix von Manteuffel

 

Regie Hanna Rudolph

Bühne Steffen Schmerse

Kostüme Geraldine Arnold

Musik Jacob Suske, Kriton Klingler

Video Christian Ludwig

 

19. / 24. Februar

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑