Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams im Zwickauer Gewandhaus Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams im Zwickauer Gewandhaus Endstation Sehnsucht von...

Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams im Zwickauer Gewandhaus

Premiere 09. März 2012 um 19.30 Uhr. -----

Nachdem sie ihre Stelle als Lehrerin und das Familienanwesen Belle Rêve verloren hat, reist die alternde Südstaatenschönheit Blanche DuBois zu ihrer jüngeren Schwester Stella nach New Orleans.

Ein Familienbesuch, sagt sie, eine kurze Sommerfrische. Doch wohin es von dort aus gehen soll ist ungewiss. Denn alles, was Blanche Halt gab, ist dahin und ihr bleiben einzig die Traumgebilde einer besseren Vergangenheit, in denen sie sich mehr und mehr zu verlieren droht. Ihre träumerische Welt steht im starken Kontrast zur Lebensrealität von Stella und ihrem Mann Stanley Kowalski. Deren Liebe ist triebgesteuert und animalisch, ihr Alltag geprägt von harter Arbeit und lautstarken Festen. Für die Poesie von Blanche, für Kunst und Gedichte, ist kein Platz in dieser Welt. Ebenso wenig für ihre Lügen. Als sie versucht, Stella auf ihre Seite zu bringen, sprengt Stanley ihr Luftschloss und Blanche geht zugrunde.

 

In Tennessee Williams’ 1947 uraufgeführten Stück prallt die von träumerischem Geist durchwobene Welt der Blanche auf die physisch dominierte Welt des sozialen Aufsteigers Stanley, in der das Gesetz des Stärkeren schonungslos herrscht.

 

Regie führt Catharina Fillers, die Ausstattung übernimmt Amelie Hensel.

 

Die Hauptrollen spielen Else Hennig (Blanche), Johanna Steinhauser (Stella) und Theo Plakoudakis (Stanley).

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑