Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
English Theatre Berlin: "Buried Child" von Sam ShepardEnglish Theatre Berlin: "Buried Child" von Sam ShepardEnglish Theatre Berlin:...

English Theatre Berlin: "Buried Child" von Sam Shepard

Premiere 15. April 2010 um 20 Uhr, Fidicinstraße 40

 

In seinem 1979 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Drama gewährt Sam Shepard nicht ohne Witz makabren Einblick in eine Familie, die ihren amerikanischen Traum durch ein selbst geschaffenes Trauma zerstört hat.

Der Vater wurde zum Säufer, die Mutter fand Trost in der Religion, Sohn Tilden drehte von Schuldgefühlen geplagt durch und kam in den Knast. Da taucht der scheinbar unbekannte Enkel Vince mit seiner Freundin auf, und nach und nach drängt die Vergangenheit ans Licht.

 

Sam Shepard gilt als einer der wichtigsten lebenden US-amerikanischen Bühnenautoren. Mit seiner Mischung aus Witz, Action und trockenem Realismus seziert er die Rituale, das Vokabular und das moralische Korsett der amerikanischen Lower Class.

 

mit Del Hamilton/7 stages, Faye Allen/7 stages, Tomas Spencer, Jeffrey Mittleman, Harvey Friedman, April Small, Errol T. Harewood

 

Regie: Veronika Nowag-Jones, Musik: Errol T. Harewood, Bühne und Kostüme: Tomas Fitzpatrick, Licht: Katri Kuusimäki

 

Koproduktion: English Theatre Berlin & 7 Stages Theater/Atlanta/USA

 

Do 15. (Premiere

) bis So 18. April um 20 Uhr

Di 20.- Sa 24. und Di 27. April bis So 2. Mai um 20 Uhr

 

TICKETS: 18 / 10 erm. / 3-Euro-Kultur-Ticket / Friendly Tuesday Dienstags alle Tickets 9

 

mehr lesen: www.kulturkurier.de/veranstaltung_209897.html

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑