HomeBeiträge
Es war einmalEs war einmalEs war einmal

Es war einmal

"Recording Fields" Uraufführung mit Choreografien von Anna Piotrowska, Alexandra Waierstallund Gaëlle Bourges im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Copyright: Lila Sotiriou

 

Strukturwandel ist das Thema der drei unter dem Titel "Recording Fields" produzierten Auftragswerke, die zugleich eine Reminiszenz an die in Nord- und Osteruropa längst aufgegebene Bergbau- und Industriearbeit sind. Schlesien, Nordrhein-Westfalen und die Region Nord-Pas de Calais sind dafür beispielhaft. Herausgekommen sind drei stilistisch sehr unterschiedliche Choreographien, die sich mit dem Thema der Arbeit beschäftigen.

 

Die Sirene ertönt, Schichtwechsel in der Zeche Bytom. Gestählte Köper, in die sich die harte körperliche Arbeit eingeschrieben hat. Monotone, sich immer wiederholende Arbeitsabläufe, die zur Entmenschlichung führen, wie Anna Piotrowska in ihrem Tanztheaterstück "I don't wonna be a horse" in dem Bild der rückwärtskrabbelnden, die Brücke machenden Menschen zeigt.

 

Alexandra Waierstall lässt in ihrem Stück "Ein Tausend Sekunden" eine Tänzerin eher poetisch-abstrakter über Bewegungsmuster reflektieren, die durch die Arbeit verursacht werden. Phasen der Ruhe wechseln mit denen der Aktion ab.

 

Gaëlle Bourges schickt in "59" ein Trio auf die Bühne und erzählt im Märchenton spielerisch, humorvoll und zugleich sozialkritisch die Geschichte einer Textilfabrik im nördlichen Frankreich, ausgehend vom Höhepunkt, dem Besuch der englischen Königin im Jahre 1957, bis zur endgültigen Schließung.

 

Die musikalische Klammer setzt Jörg Ritzenhoff mit einer Komposition aus typischen Geräuschen der industriellen Fertigung.

 

Choreografie: Gaëlle Bourges, Anna Piotrowska, Alexandra Waierstall

Komposition: Jörg Ritzenhoff; Dramaturgie: Henrike Kollmar;

Tanz: Gaëlle Bourges, Agnès Butet, Camille Gerbeau, Evangelia Randou, Alena Lezhava, Elisa Teodori, Sonia Zini, Jin Hwan Seok, Stefano Silvino

Visuelle Kunst (bei Anna Piotrowska): Michal Mackiewicz; Licht: Ansgar Kluge.

 

"Recording Fields" ist eine Produktion des tanzhaus nrw Düsseldorf im Rahmen der trilateralen Zusammenarbeit zwischen Nordrhein-Westfalen, Nord-Pas de Calais und Schlesien, gefördert von der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien sowie vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Die Produktion entstand in Kooperation mit Centre Chorégraphique National de Roubaix Nord-Pas de Calais/Ballet du Nord Olivier Dubois (FR) und Dance and Movement Theatre Rozbark in Bytom (PL). Foto: Evangelia Randou, fotografiert von Christian Herrmann

 

24. und 25. Oktober 2014

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑