Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Faust" - Oper von Charles Gounod - Theater Kiel"Faust" - Oper von Charles Gounod - Theater Kiel"Faust" - Oper von...

"Faust" - Oper von Charles Gounod - Theater Kiel

Premiere 05.06.2010, 19.30 Uhr

 

Charles Gounods Oper zeigt ein beinahe typisches Opernpersonal in einer beinahe operntypisch tragischen Liebesgeschichte.

So gesehen hat Faust von Gounod mehr mit Verdis LA TRAVIATA gemein denn mit Goethes Tragödie. Faust möchte nicht mehr wissen, was die Welt im Innersten zusammenhält, er wünscht sich von Mephisto lediglich erotische Erfüllung. Der Teufelspakt lässt ihn Margarethe verführen, schwängern, verlassen und schließlich doch wieder im Gefängnis aufsuchen, wo die Geliebte sterben muss: Der Flucht unter Mithilfe des Teufels zieht sie den leiblichen Tod vor.

 

„Der Tragödie erster Teil“ verdankt die Oper dennoch den Handlungsverlauf, wobei Margarethe in den Mittelpunkt rückt: Von den kokett wirkenden Walzerkoloraturen ihrer „Juwelenarie“ über die liedhafte „Ballade vom König in Thule“, die e-moll-düstere Szene am Spinnrad bis zur bedrohlichen Szene in der Kirche, ihrem Wahnsinn und Tod. Gounods Oeuvre umfasst Werke aller musikalischen Gattungen. Den ersten Erfolg seiner Oper erlebte der Komponist noch mit: „FAUST war unter meinen Werken für die Bühne dasjenige, welches bisher den größten Beifall geerntet hat. Ist damit zugleich gesagt, dass es meine beste Leistung ist?“

 

in französischer Sprache mit deutschen Übertexten

 

Musikalische Leitung

Mariano Rivas

 

Regie

Georg Köhl

 

Bühne

Norbert Ziermann

 

Kostüme

Claudia Spielmann

 

 

Faust

Yoonki Baek

 

Mephistopheles

Kemal Yaşar

 

Valentin

Tomohiro Takada

 

Wagner

Kyung-Sik Woo

 

Margarethe

Susan Gouthro

 

Siebel

»Amira Elmadfa

Merja Mäkelä

 

Marthe Schwerdtlein

Marina Fideli

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑