Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"FaustIn and out/ Der Tragödie zweiter Teil" von Elfriede Jelinek und Johann Wolfgang von Goethe im Staatstheater Wiesbaden"FaustIn and out/ Der Tragödie zweiter Teil" von Elfriede Jelinek und Johann..."FaustIn and out/ Der...

"FaustIn and out/ Der Tragödie zweiter Teil" von Elfriede Jelinek und Johann Wolfgang von Goethe im Staatstheater Wiesbaden

Premiere 26. April 2013 I 19.30 Uhr I Kleines Haus. -----

Elfriede Jelineks „Sekundärdrama“ FaustIn and out, das nur in Zusammenhang mit einer Faust-Inszenierung gezeigt werden darf, wird hier zum ersten Mal als integraler Bestandteil einer Inszenierung von "Faust. Der Tragödie zweiter Teil" gezeigt.

 

Es war die kleine Welt, die Mephisto im ersten Teil der Tragödie dem nach Erkenntnis strebenden, aber leider auch sehr fehlbaren Dr. Johann Faust gezeigt hat. Nun geht die Reise in die große Welt: An den Hof des Kaisers übers antike Griechenland und dessen Schattenreich bis hin zur Meeresküste, der Faust in einem letzten großen Kraftakt Land abtrotzen will. Mit der Macht der Magie ausgestattet, betreiben die beiden Chauvinisten das, was wir heute als Ausbeutung humaner und ökologischer Ressourcen bezeichnen. Und hier hakt Elfriede Jelinek mit ihrem bissigen Kommentar FaustIn and out ein, der die Mühseligen und Beladenen, die Verlierer in unserer Gesellschaft des Kapitals zu Wort kommen lässt.

 

In der Konfrontation mit den Texten der Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek entpuppt sich Goethes großes literarisches Alterswerk als Prophezeiung der Welt, in der wir heute leben. Am Schauspielhaus Zürich wurde der Text parallel zur Aufführung von Faust I auf der Unterbühne gezeigt, am Schauspiel Frankfurt läuft er als eigenständiger Beitrag zum Faust-Schwerpunkt dieser Spielzeit. Die Kombination beider Texte in einer Aufführung wird in Wiesbaden erstmals auf die Bühne gebracht.

 

Regisseur Tilman Gerschs Auseinandersetzung mit diesem welthaltigen Stoff in Faust. Der Tragödie erster Teil in der letzten Spielzeit findet damit im Kleinen Haus eine unkonventionelle Fortführung

 

Inszenierung Tilman Gersch I Ausstattung Henrike Engel I Musik Frank Rosenberger I Dramaturgie Barbara Wendland

 

Mit: Franziska Beyer, Evelyn M. Faber, Magdalena Höfner, Viola Pobitschka, Sybille Weiser, Franziska Werner, Magdalena Wiedenhofer; Zygmunt Apostol, Wolfgang Böhm, Rajko Geith, Uwe Kraus, Nils Kreutinger, Rainer Kühn, Frank Rosenberger, Fabian Stromberger

 

Weitere Vorstellungen:

So 28.4., Do 9.5., Mi 22.5., Fr 31.5., jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Haus

 

Karten unter: 0611.132 325

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑