Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FAUSTIN AND OUT von Elfriede Jelinek, Landesbühne Niedersachsen Nord WilhelmshavenFAUSTIN AND OUT von Elfriede Jelinek, Landesbühne Niedersachsen Nord...FAUSTIN AND OUT von...

FAUSTIN AND OUT von Elfriede Jelinek, Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Premiere Sa, 17.01.2015 / 20.00 Uhr, Wilhelmshaven, Studio Rheinstraße. -----

Unter einem „Sekundärdrama“ versteht die österreichische Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek ein Begleitstück, das nicht ohne das Original gezeigt werden darf. In diesem Falle ist es Goethes FAUST, genauer gesagt: die Gretchentragödie.

Sie blitzt unter einem thematisch-assoziativen Textgeflecht immer wieder auf und rückt das berühmte Frauenschicksal in ein neues Licht. Gretchens Kerker wird bei Jelinek zum Kerker aller jungen Frauen, die von ihren Vätern und Entführern jahrelang in den Keller gesperrt und vergewaltigt wurden.

 

FAUSTiN AND OUT umkreist diesen Wahnsinn, den die Autorin den täglichen Nachrichten entnimmt, mit gebührendem Abstand und dreht Goethes Faust-Drama um seine eigene ideologische Achse. Wortspielreich schlagen sie zurück, all die missbrauchten, abhängigen, unterdrückten Frauen und bieten eine ganz eigene Interpretation des berühmten Stoffes.

 

EXTRA: Die Einführung zu FAUSTiN AND OUT beginnt um 19.45 Uhr im Zuschauerraum!

ohne Pause

 

Regie Eva Lange Bühne & Kostüme Gabriela Neubauer Dramaturgie Lea Redlich Regieassistenz Jesper Hoeft Inspizienz Birgit Stuckenbrok / Gustav Böhm

 

Mit Zenzi Huber, Sarah Horak, Alina Müller

 

Weitere Termine in Wilhelmshaven, Studio Rheinstraße:

Fr, 23.01.2015 / 20.00 Uhr

Mi, 28.01.2015 / 20.00 Uhr

Sa, 07.02.2015 / 20.00 Uhr

Mi, 18.02.2015 / 20.00 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑