Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Festgefahren im Pullover!? Bitte wenden!" - Drei Soli der MS Schrittmacher und der Cie Efrat Stempler - DOCK11 in Berlin"Festgefahren im Pullover!? Bitte wenden!" - Drei Soli der MS Schrittmacher..."Festgefahren im...

"Festgefahren im Pullover!? Bitte wenden!" - Drei Soli der MS Schrittmacher und der Cie Efrat Stempler - DOCK11 in Berlin

Premiere: 22. NOV I 20.30 Uhr, DOCK11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin. ------

Nur zu gern wären die Frauenfiguren dieses Dreier-Soloabends mal so richtig außer sich. Doch Kontrolle bestimmt ihr Leben und hindert sie am Ausbrechen. Festgefahren in der selbst gewählten Agenda ihrer bürgerlichen Existenz, organisiert die Eine nur noch Leben anstatt zu leben.

Sie ist ihre eigene Gefangene in einer trivialen Alltagsagenda. Gehetzt von den Dingen, die getan werden müssen, wird sie zum Kontrollfreak. Ständig unterwegs, hastet sie von einem Treffen zum nächsten und „erledigt“ dabei ganz en passant sich selbst. Das scheinbare Paradies wird zum goldenen Käfig.

 

Die Andere steckt fest Im Pullover einer restriktiven Gesellschaft des Informationsüberflusses bei gleichzeitiger staatlicher Medien- und Meinungskontrolle. Immer wieder stößt sie in ihrem Wunsch sich auszudrücken an enge äußere wie innere Grenzen. Mal fühlt sie sich mutig und frei. Mal hält sie

feige die eigenen Ideen und ihr Handeln unter Kontrolle, unterwirft ihre Gedanken

einer präventiven Selbstzensur.

 

Die Dritte hat ihr Glück einem Navigationsgerät anvertraut. Bitte Wenden ertönt es seitdem sofort, sobald sie den vorgeschriebenen Lebensweg verlässt. Ihr ganz persönliches Navi führt sie auf effektivster Route durch ihr Leben. Die Maschine kennt den richtigen Weg, weiß, wann sie wo in welche Richtung abbiegen muss. Sie ist froh, die Verantwortung für ihr Leben abgeben zu können und dem ständigen Entscheidungsdruck zu entfliehen. Doch jedes weitere Stück zurückgelegte Strecke

offenbart: Eigene Wege nicht eingeplant.

 

Drei Frauen in drei Soli untersuchen mit absurdem Witz und berührendem Ernst den Moment, ab dem wir außer Kontrolle geraten.

 

Choreographie, Regie, Ausstattung: Efrat Stempler, Martin Stiefermann

In Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen: Gabriella Mathé, Brit Rodemund, Antje Rose

 

Text: Hartmut Schrewe

Musik: Gabor Deutsch

Video: Edina Palkovits

Produktionsleitung: Matthias Püschner

 

Weitere Vorstellung:

23. & 24. NOV I 20.30 Uhr

 

Tickets:

Fon 030 - 35120312

ticket@dock11-berlin.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑