Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"FILUMENA" (Filumena Marturano) von Eduardo De Filippo in Potsdam"FILUMENA" (Filumena Marturano) von Eduardo De Filippo in Potsdam"FILUMENA" (Filumena...

"FILUMENA" (Filumena Marturano) von Eduardo De Filippo in Potsdam

Premiere 17.01. 2008, um 19.30 Uhr im Hans Otto Theater

 

Ein Traumpaar von einst begegnet sich auf der Bühne wieder: Angelica Domröse und Winfried Glatzeder.

 

Die beiden Titeldarsteller des DEFA-Klassikers "Legende von Paul und Paula" spielen ab 17. Januar 2008 am Hans Otto Theater in der Komödie "Filumena" ("Filumena Marturano") des Neapolitaners Eduardo De Filippo. Das 1946 in Neapel uraufgeführte Volksstück, 1964 unter dem Titel "Hochzeit auf italienisch" mit Sophia Loren und Marcello Mastroianni verfilmt, kommt unter der Regie von Petra Luisa Meyer auf die Bühne.

 

Die Textvorlage bietet wirkungsvolles Rollenfutter: Die ehemalige Hure Filumena, scheinbar sterbenskrank, wird von ihrem Liebhaber Domenico, mit dem sie schon über zwei Jahrzehnte das Bett geteilt hat, geheiratet. Doch die Frau stirbt nicht, und der Mann ficht die Ehe an... Hinzu kommt: Filumena hat drei Söhne, die von ihrer Mutter noch nichts wissen, und Domenico ist der Vater - aber nur von einem von ihnen. Filumena fordert die Gleichstellung aller ihrer Söhne - und verabschiedet sich. Das gute Ende: Wird noch nicht verraten.

 

Eduardo De Filippo (1900-1984) zieht hier alle Register seiner Komödienkunst, wie alle seine Stücke sprüht auch dieses vor Sprachwitz und Situationskomik.

Regie führt Petra-Luisa Meyer.

// Es spielen Angelica Domröse, Winfried Glatzeder sowie Monika Lennartz, Ulla Schlegelberger, Friederike Walke, Helmut G. Fritzsch, Ulrich Rechenbach, Günter Rüger, Helge Sauer, Michael Scherff // Regie: Petra Luisa Meyer // Bühne: Matthias Schaller // Kostüme: Jessica Karge

 

Vorstellungen: 17.01. (Premiere), 18.01., 19.01., jeweils 19.30 Uhr; 20.01., 15 Uhr; 25.01., 31.01., 01.02., 05.02., 12.02., 16.02., 19.30 Uhr; 17.02., 17 Uhr; 29.02., 19.30 Uhr, jeweils im Hans Otto Theater

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑