Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Flügelschlag – von Schatten und Engeln", Dreiteiliger Ballettabend von Olaf Schmidt und Orkan Dann im Theater Lüneburg"Flügelschlag – von Schatten und Engeln", Dreiteiliger Ballettabend von Olaf..."Flügelschlag – von...

"Flügelschlag – von Schatten und Engeln", Dreiteiliger Ballettabend von Olaf Schmidt und Orkan Dann im Theater Lüneburg

Premiere 20.05.2016 um 20 Uhr / Großes Haus. -----

Die Aufgaben der Engel sind vielfältig und nicht immer leicht zu erfüllen. Manchmal geht es um triviale irdische Belange, ein anderes Mal steht das gesamte Weltgefüge auf dem Spiel. Engel musizieren zur Lobpreisung der Schöpfung Gottes, sie beschützen Menschen, stehen ihnen bei und spenden Trost.

 

Die Berufung der Engel gilt der Seligkeit der Erdbewohner, ohne die Menschen wären Engel arbeitslos. Sehnsüchte, Hoffnungen, Ängste; die Schatten unseres Lebens machen uns Angst. Trost und Schutz suchen wir in der Vorstellung von Engeln, die unsichtbar über uns wachen.

 

In Olaf Schmidts dreiteiligem Ballettabend werden Engel, ihr Licht und die Schatten, die sie und uns umgeben, in ganz unterschiedlicher Weise thematisiert. Die Bewegungen eines Flügelschlags können uns Trost und Hoffnung geben, wenn die Wirklichkeit unseres Lebens uns besiegen will. In seiner Choreographie CANTUS auf Musik von Arvo Pärt etwa erzählt Schmidt von Engeln als Tröster und Todesboten, anhand des Weihnachtsbriefes eines im Stalingrader Kessel eingeschlossenen Soldaten.

 

Einen der drei Teile wird übrigens ein Gastchoreograph erarbeiten – eine Bereicherung für die Lüneburger Kompagnie.

 

Choreographie Olaf Schmidt / Orkan Dann

Bühnenbild Barbara Bloch

Kostümbild Frauke Ollmann

 

«La lumière de l'ombre»

Choreographie Orkan Dann a.G.

1 Phong Le Thanh, Claudia Rietschel, Wallace Jones, Harumi Washiyama, Francesc Fernández Marsal

2 Mara Sauskat, Matthew Sly, Giselle Poncet, Anibal dos Santos, Phong Le Thanh

3 Anibal dos Santos, Francesc Fernández Marsal, Mara Sauskat, Giselle Poncet, Wallace Jones, Claudia Rietschel, Phong Le Thanh, Harumi Washiyama

4 Claudia Rietschel, Phong Le Thanh

5 Mara Sauskat, Anibal dos Santos, Harumi Washiyama, Francesc Fernández Marsal, Giselle Poncet, Claudia Rietschel, Phong Le Thanh

6 Wallace Jones, Giselle Poncet, Matthew Sly, Harumi Washiyama, Francesc Fernández Marsal, Mara Sauskat, Anibal dos Santos

7 Claudia Rietschel, Phong Le Thanh

8 Harumi Washiyama, Anibal dos Santos, Claudia Rietschel, Francesc Fernández Marsal, Mara Sauskat, Matthew Sly, Giselle Poncet, Wallace Jones, Phong Le Thanh

9 Phong Le Thanh

 

«Cantus»

Choreographie Olaf Schmidt

Es tanzen Claudia Rietschel, Harumi Washiyama, Mara Sauskat, Francesc Fernández Marsal, Phong Le Thanh, Anibal dos Santos

 

«Flügelschlag»

Choreographie Olaf Schmidt

Die Engel Júlia Cortés a.G., Giselle Poncet, Harumi Washiyama, Wallace Jones, Anibal dos Santos

Die Menschen Claudia Rietschel, Mara Sauskat, Phong Le Thanh, Francesc Fernández Marsal, Matthew Sly

 

Weitere Vorstellungen 24.05. 20 Uhr / 19.06. 19 Uhr / 23.06. 20 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑