Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Fondation Beyeler Basel zeigt: Anne Teresa De KeersmaekerFondation Beyeler Basel zeigt: Anne Teresa De KeersmaekerFondation Beyeler Basel...

Fondation Beyeler Basel zeigt: Anne Teresa De Keersmaeker

18.–28. MÄRZ 2021, TÄGLICH 10 BIS 18 UHR

mit Bezug auf die Ausstellung «Rodin / Arp» wird die Choreographin Anne Teresa De Keersmaeker, eine der einflussreichsten Tanzschaffenden der Gegenwart, auf Einladung der Fondation Beyeler eine neue Choreografie zeigen, die erstmalig unter Einhaltung des Schutzkonzepts in der Fondation Beyeler zu sehen sein wird. Anne Teresa De Keersmaeker konfrontiert ihre choreographische Intervention Dark Red — Beyeler mit den bildhauerischen Welten Auguste Rodins und Hans Arps.

 

Copyright: Caroline Minjolle

Die spürbare Energie von Rodins Besessenheit mit dem menschlichen Körper und seiner impliziten Erzählkraft und Arps Drang nach formaler Emanzipation finden direkten Widerhall in De Keersmaekers choreographischer Erforschung: eine Erkundung der Abstraktions-fähigkeiten des menschlichen Körpers, eine Anordnung von Bewegung in Zeit und Raum.

Die Choreographie findet durchgehend während der regulären Museums-Öffnungszeiten zwischen 10 und 18 Uhr und mittwochs bis 20 Uhr in einem separaten Ausstellungssaal statt und ist im Museumseintritt inbegriffen.

Bereits online verfügbar sind der kürzlich ausgestrahlten Talk mit der belgischen Choreographin und der Leiterin der Kunsthalle Basel Elena Filipovic sowie der Trailer zum Tanzprojekt «Dark Red — Beyeler».
fondationbeyeler.ch

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑