Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Franz Lehárs Operette "Die lustige Witwe" im Staatstheater DarmstadtFranz Lehárs Operette "Die lustige Witwe" im Staatstheater DarmstadtFranz Lehárs Operette...

Franz Lehárs Operette "Die lustige Witwe" im Staatstheater Darmstadt

Im Großen Haus, Premiere 23.Dezember | 19.30 Uhr. -----

 

Um das baltische Fürstentum Pontevedro vor dem Staatsbankrott zu bewahren, muss das Vermögen der jung verwitweten Hanna Glawani im Land behalten werden. Doch Hanna vergnügt sich lieber in Paris und dort wimmelt es nur so von Mitgiftjägern.

Baron Mirko Zetas letzte Hoffnung ist sein Landsmann Graf Danilo. Er soll Hannas Herz gewinnen und ihr Vermögen dem Kleinstaat Pontevedro durch eine Heirat sichern. Doch ausgerechnet Danilo ist kein Unbekannter für Hanna. Einst verband die beiden eine Liebesbeziehung, doch finanzielle Interessen brauchten sie auseinander. Werden sie noch einmal zueinanderfinden?

 

Die lustige Witwe ist wohl Lehárs bekannteste Operette, denn sie wurde weltweit aufgeführt und darüber hinaus mehrfach verfilmt. Das Werk des österreichischen Komponisten ungarischer Abstammung wurde am Silvestervorabend 1905 in Wien zur Uraufführung gebracht.

 

Text von Victor Léon und Leo Stein nach dem Lustspiel L'attaché d'ambassade von Henri Meilhac

 

Musikalische Leitung Witolf Werner

Inszenierung Chas Rader-Shieber

Bühne und Kostüm David Zinn

Choreographie Beate Vollack

Choreinstudierung André Weiss

 

Mit Christina Bockschweiger, Elisabeth Hornung, Margaret Rose Koenn, Adréana Kraschewski, Anja Vincken | Malte Godglück, Monte Jaffe, Minseok Kim, Werner Volker Meyer, Lasse Penttinen, David Pichlmaier, Hans-Joachim Porcher, Walter Renneisen, Andreas Wagner

 

Weitere Vorstellungen 25. Dezember | 18 Uhr

31. Dezember | 19 Uhr

5., 7., 27. und 31. Januar | jeweils 19.30 Uhr

15. Januar | 16 Uhr | 22. Januar | 18 Uhr

16. und 24. Februar | jeweils 19.30 Uhr

 

Karten: Staatstheater Darmstadt | Karten-Telefon 06151-2811600 | Kassen-Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr | Internet www.staatstheater-darmstadt.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑