Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Friedrich Smetanas "Die verkaufte Braut" im Theater MönchengladbachFriedrich Smetanas "Die verkaufte Braut" im Theater MönchengladbachFriedrich Smetanas "Die...

Friedrich Smetanas "Die verkaufte Braut" im Theater Mönchengladbach

Premiere 18.1.2009, 19.30 Uhr

 

Bunt geht’s zu in diesem böhmischen Dorf und das nicht nur, weil Heiratsvermittler Kezal geldgierig seinen Geschäften nachgeht.

So soll sich beispielsweise die schöne Marie zum Kirchweihfest mit Wenzel, dem stotternd-tölpelhaften Sohn des vermögenden Grundbesitzers Micha, verloben. Da passt die Liebe zwischen Marie und Hans, einem zugewanderten Knecht von unbekannter Herkunft, ganz und gar nicht in Kezals Plan. Um den Störenfried aus dem Weg zu räumen, bietet er Hans 300 Gulden, wenn dieser auf Marie verzichtet. Und was macht Hans? Er nimmt tatsächlich das Geld...

 

Musikalische Leitung: Kenneth Duryea; Inszenierung: François De Carpentries;

Bühne: Siegfried E. Mayer; Kostüme: Karine Van Hercke

 

Mit: Uta Christina Georg, Dara Hobbs, Margriet Schlössels, Jeannette Wernecke; Hayk Dèinyan, Christoph Erpenbeck, Luis Lay, Jeong-Han Lee, Jong-Ho Park, Walter Planté, Kairschan Scholdybajew, Matthias Wippich;

 

Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 02166/6151-100, an allen

Ticket-Online-Vorverkaufsstellen oder unter www.ticketonline.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑