Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Frühlings Erwachen - Eine Kindertragödie von Frank Wedekind - Deutsches Theater in GöttingenFrühlings Erwachen - Eine Kindertragödie von Frank Wedekind - Deutsches...Frühlings Erwachen -...

Frühlings Erwachen - Eine Kindertragödie von Frank Wedekind - Deutsches Theater in Göttingen

Premiere 21. Februar 2009, 19.45 Uhr

 

Sie sind jung, unangepasst und brennen vor Leidenschaft. Wendla, Melchior und Moritz sind drei Teenager mitten in der Pubertät, die den aufkeimenden Gefühlsverwirrungen schutzlos ausgesetzt sind.

Für ihr Aufbegehren gegen die einengende Welt der Erwachsenen müssen sie hart büßen: Wendla stirbt an den Folgen einer Abtreibung, Moritz erschießt sich aus Verzweiflung, und Melchior wird in eine Erziehungsanstalt gesperrt.

 

Wedekinds Kindertragödie beschreibt den quälenden Aufbruch einer Jugendgeneration, die auf sich alleine gestellt mit den Ängsten und der Überforderung der Heranwachsenden klar kommen muss. Es ist eine Jugend, die sich verloren zwischen den angepassten Werten des Elternhauses und ihrer Sehnsucht nach einem unergründeten Leben selbst orientieren muss, dabei unentwegt auf der Suche nach der eigenen Identität ist. Es ist eine Generation, die zum Scheitern verdammt ist. Eine Generation, die ein Leben stets im Angesicht des Todes führt.

 

Die junge Regisseurin Alice Buddeberg ist Absolventin der Theaterakademie Hamburg. Mehrere Inszenierungen und Uraufführungen hat sie bereits während ihres Studiums am Theaterhaus Jena, am Bremer Theater und auf Kampnagel in Hamburg realisiert.

 

Inszenierung > Alice Buddeberg Bühnenbild > Sandra Rosenstiel Kostüme > Martina Küster Musik > Stefan Paul Goetsch

 

Wendla > Johanna Falckner Melchior > Daniel Sellier Moritz > Sarah Hostettler Ilse > Marie-Isabel Walke Martha > Johanna Diekmeyer Hänschen Rilow > Alois Reinhardt Ernst Röbel > Nikolaus Kühn

 

24. Februar 2009, 19:45 Uhr

3. März 2009, 19:45 Uhr

11. März 2009, 20:30 Uhr

18. März 2009, 19:45 Uhr

25. März 2009, 19:45 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑