Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Für soziale und kulturelle Vielfalt: Kundgebung in Moers am 19. April 2010, um 16.00 Uhr auf dem Kastellplatz Für soziale und kulturelle Vielfalt: Kundgebung in Moers am 19. April 2010,...Für soziale und...

Für soziale und kulturelle Vielfalt: Kundgebung in Moers am 19. April 2010, um 16.00 Uhr auf dem Kastellplatz

Die Städte und Kommunen in NRW stecken derzeit in einer historischen Krise. Auch die Stadt Moers ist hoch verschuldet. Mit den Sparvorschlägen, die der Kämmerer dem Rat der Stadt Moers vorgelegt hat, um ein Haushalts sicherungs konzept einzuleiten, sind zahlreiche kulturelle und soziale Einrichtungen sowie Festivals in Moers in ihrer Existenz bedroht.

Ähnlich wie Wuppertal, Duisburg, Oberhausen, Essen und andere Städte in NRW droht damit auch Moers der kulturelle und soziale Kahlschlag.

 

Das Schlosstheater Moers hat die Vereine und Verbände in Moers aufgerufen, die Folgen des Haushaltssicherungskonzepts öffentlich zu machen und dem drohenden Abbau wichtiger Kultur- und Sozial-Einrichtungen entgegen zu treten. Die Kundgebung ?Schöne Aus sichten!? am Montag, den 19. April 2010, um 16.00 Uhr auf dem Kastellplatz im Zentrum von Moers soll ein Zeichen setzen für den Erhalt der sozialen und kulturellen Vielfalt in Moers und den Schulter schluss von Kultur, Bildung, Sozialbereich und Sport demonstrieren. Neben Stellung nahmen aus den einzelnen Bereichen soll ein Rahmen programm das lebendige Kulturleben der Stadt widerspiegeln. Auch der Bürger meister der Stadt Moers Norbert Ballhaus wird sich zu der Situation äußern. Zusätzlich werden Ver tre­ter aus Stadttheatern anderer Städte in NRW erwartet, deren Arbeit auch von Kürzungen und/oder der Schließung bedroht ist. Durch die Ver anstaltung führt der renommierte Kultur-Journalist Stefan Keim, der u.a. für den WDR, Die Welt, die Frankfurter Rundschau und Die Deutsche Bühne arbeitet.

 

DAs Theater will ein Zeichen setzen für eine lebenswerte Stadt, in der die freiwilligen Leistungen ein Bekenntnis für die Menschen sind, die in ihr leben. Alle sind eingeladen, sich so zahlreich wie möglich an der Kund gebung ?Schöne Aussichten!? zu beteiligen: Kommen Sie nach Moers!

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑